Start in Luhmühlen: Klimke gewinnt CIC**

Ingrid Klimke und Escada

(© www.toffi-images.de)

Zum internationalen Auftakt auf dem Turniergelände in Luhmühlen war die norddeutsche Buschelite
angereist: Die One-Day-CIC**
Prüfung konnte Geburtstagskind Ingrid Klimke mit Escada für sich entscheiden.

Ein schönes Doppel-Geschenk zu ihrem 47. Geburtstag hat sich Ingrid Klimke selbst gemacht: Sie gewann mit Escada die Zweisterne-Kurzprüfung in Luhmühlen in der Abteilung der Senioren. Für ihre Dressurvorstellung mit der elfjährigen Hannoveraner Stute v. Embassy gab es 37,5 Minuspunkte. Im Springen blieb das Paar fehlerfrei, im Gelände kamen Zeitfehler hinzu, so dass am Ende 45,1 Minuspunkte zu Buche schlugen. Mit ihrem Zweitpferd Hale Bob landete sie außerdem auf dem dritten Platz (45,9 Minuspunkte). Auf ihrer Facebook-Seite schrieb die Reiterin im Anschluss: „FRH Escada JS und Horseware Hale Bob zeigten sich toll beim ersten Start der Saison 2015. Die beiden haben sich abgesprochen und mir einen Geburtstag nach meinem Geschmack geschenkt. :-))). Auf diesem Wege tausend Dank an die vielen, vielen Glückwünsche, die mich heute auf dem Turnierplatz in Luhmühlen erreicht haben.

Zwischen Klimke und ihre beiden Pferde schob sich Bettina Hoy mit Seigneur Medicott auf den zweiten Platz (45,7). Der neunjährige Westfalenwallach ist ein Sohn des Seigneur dAlleray xx, er wurde bei Klaus Reinacher ausgebildet und ist seit drei Jahren bei Bettina Hoy. Auf ihrer Homepage beschreibt sie ihn so: „Für mich der ultimative Vielseitigkeitstyp. Er ist mittelgroß, hat lange Beine und besitzt einen wunderschönen Kopf mit großen klaren Augen. Hinzu kommt ein extrem athletischer Körper. Das Paar kam in der Dressur auf 36,9 Minuspunkte. Im Gelände waren sie etwas über der Zeit, so dass 8,8 Zeitstrafpunkte addiert wurden.
Auf dem vierten Platz landete die in Warendorf beheimatete Schwedin Sara Algotsson-Ostholt mit Reality, auch diese Paar hatte im Cross Zeitfehler (47,1). Andreas Dibowski belegte mit Butts Avedon Rang fünf (47,8).

Bei den jungen Reitern ging der Sieg an Pia Münker mit Louis (42,8) vor Claas Hermann Romeike auf Indurain (48,8) und Julia Krajewski mit Samourai du Thot (57,1).

Weitere Ergebnisse finde Sie hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.