BuCha: Königssee und Amazing Prince triumphieren im Warendorfer Gelände

BCH 2016

Ingrid Klimke und Königssee auf dem Weg zum Titel des Bundeschampions 2016. (© Hogrebe)

Die Trakehner Fans können heute Abend feiern – sie stellten mit Amazing Prince bei den fünf- und Königssee bei den sechsjährigen Pferden gleich beide Geländechampions.

Mit der Wertnotensumme von 32,7 Punkten galoppierte Amazing Prince v. Prince Patmos-Heraldik xx (Z. u. B.: Klaus Dieter, Karen, Gerd Philipp GbR) bei der Ehrenrunde der fünfjährigen Geländepferde vorweg. Klar gemacht hatten er und Stephanie Böhe den Titelgewinn mit dem besten Geländeritt des Tages,  der mit 17,6 Punkten belohnt (das Gelände zählt doppelt) wurde. Stephanie Böhe hatte gleich zweimal Grund zur Freude, denn mit dem DSP-Hengst Palm Beach v. Palmares-Lafitte (Z. u. B.: Tanja Schramm) stellte sie auch den Viertplatzierten.

Auf den Medaillenplätzen landeten hinter dem Sieger die Hannoveraner Stute Quirly v. Quintender-Gloster (Z.: Andreas Schnackenberg) unter Anna Siemer vor Marina Köhncke auf dem von ihrem Ehemann Hanno gezogenen Holsteiner Wallach Costbar v. Clarimo-Contender.

Alle Ergebnisse

 

Königssee – der Schönste und Beste

Die frisch gebackene Olympia-Silbermedaillengewinnerin Ingrid Klimke und der bildschöne Trakehner Hengst Königssee waren schon als Führende ins Gelände gegangen, nachdem sie in der Dressur mit einer 8,4 und im Springen mit einer 8,6 bewertet worden waren. Im Busch bekamen sie mit 17,20 Punkten zwar nicht die höchste Bewertung, aber in Summe reichte es lässig für den Titelgewinn mit 34,20 Punkten insgesamt.

Silber sicherte sich der von Jens Hoffrogge vorgestellte Black Rock v. Black Jack-Larome, den Hans Hoffrogge gezogen hat. Hier kamen 33,401 Punkte zusammen.

Stephanie Böhe kam auch hier in die Medaillenränge, diesmal auf der Hannoveraner Stute Classic Royetta mit der eigentlich gänzlich auf Dressur gepolten Abstammung Royal Classic-Florestan (Z.: Gerhard Vries).

Royal Classic ist auch der Vater des heute am höchsten bewerteten Pferdes (17,6 Punkte): der ebenfalls hannoversch gezogenen Ramona, die von Jürgen Mindermann aus einer Sunlight xx-Mutter gezogen worden war. Inzwischen gehört sie der BG Irenenhof, hinter der sich die Familie Dibowski verbirgt. Andreas „Dibo“ Dibowski stellte die Stute fantastisch vor und fegte mit ihr nur so über den Warendorfer Geländeplatz, dass Kommentator Hans Melzer regelrecht ins Schwärmen geriet.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.