Erste Sportprüfung für Hengste mit prominentem Teilnehmerfeld

Fürst William, Bundeschampion der dreijährigen Hengste 2015, wird bei der ersten Sportprüfung für Hengste in Münster dabei sein und auf den Silbermedaillengewinner und besten Dressurhengst des 30-Tage-Tests in Schlieckau, Bon Coeur, treffen.

Die Warendorfer Ehrenrunde mit Schärpe kennt Fürst William bereits, damals noch unter Anna-Sophie Fiebelkorn. Mit Beatrice Buchwald könnte nun Titel Nummer zwei folgen. (© www.kiki-beelitz.de)

Vom 12. bis 14. Februar 2015 treten in Münster vier- und fünfjährige gekörten Hengste zur Premiere der Sportprüfung für Hengste an, wie sie in der neuen Hengstleistungsprüfung gefordert wird. Dem Teilnehmerfeld nach dürfte dies ein recht spannendes Turnier werden, bei dem Bundeschampions auf Leistungsprüfungssieger treffen.

23 Dressur- und 14 Springhengste wurden für die Premiere der Sportprüfung für Hengste in Münster angemeldet. Bei den Dressurhengsten kommt es erneut zu einem Duell zwischen dem jetzt vierjährigen Oldenburger Bundeschampion Fürst William v. Fürst Wilhelm mit dem gleichaltrigen Hannoveraner Silbermedaillengewinner und 30-Tage-Test-Dressursieger Bon Coeur v. Benetton Dream.

Darüber hinaus wird z.B. der Holsteiner Verbandshengst Damon v. Damon Hill dabei sein, der Prämienhengst der Süddeutschen Hengsttage 2015, Besito v. Bailamos Billey oder auch Fürst von Soest v. Fürstenball, der Viertplatzierte dreijährige Hengst beim Bundeschampionat 2015. Sie alle treten als vierjährige auf A-Niveau gegeneinander an.

Die fünfjährigen Hengste werden auf L-Niveau unter die Lupe genommen. Hier starten beispielsweise der Oldenburger Landeschampion von 2014, Santo Dottore v. Sir Donnerhall, der Hannoveraner Sir Donnerhall-Sohn Sweet Hero, ebenfalls bereits turniererfahren, sowie der westfälische Vitalis-Sohn Veneno, 2015 Dritter beim Westfalenchampionat und Finalist des Bundeschampionats.

Springen

Bei den vierjährigen Springhengsten gibt es beispielsweise ein Wiedersehen mit dem Springsieger der NRW-Hauptkörung 2014, Cavtat PKZ v. Castelan II. Er trifft beispielsweise auf den 30-Tage-Test-Gesamtsieger Hickstead White v. Hickstead (OS) sowie den Holsteiner Zirocco Blue-Sohn Zuccero, der bei der Holsteiner Körung in Neumünster 2014 für Furore gesorgt hatte.

Das Turnier der fünfjährigen Springhengste wird gewissermaßen eine hausinterne Angelegenheit der Station Massener Heide. Drei der vier angemeldeten Hengste kommt aus dem Stall in Unna. Der vierte ist der Lordanos-Sohn Lebemann vom Nordrhein-Westfälischen Landgestüt.

Den Katalog findet man unter www.hengstleistungspruefung.de.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Zusätzlich zur Sportprüfung erwartet die Besucher am Samstagabend, 13. Februar, die Westfälische Privathengstschau für Reitpferdehengste.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.

Schreibe einen neuen Kommentar