HLP-Sportprüfung in Dressur und Springen

17-44-d3357b-details-hufen-eisen-sand_large

(© Toffi)

25 Junghengste wurden bei der diesjährigen HLP-Sportprüfung für gekörte Hengste in Münster vorgestellt. Die beiden herausragendsten Hengste nennen sich Cornet´s Edition und For Fontane. Wobei letzterer sich während der Prüfungen noch einmal mächtig entwickelte.

For Fontane: bestes Ergebnis bei den dressurbetonten Hengsten

Die Note 8,8 und damit ein „Sehr gut“ erhielt der vierjährige Hannoveraner For Fontane (v. For Romance II x Stedinger) für seinen sicheren und fleißigen Schritt, für den Trab gab es die Note 8,2, knapp über dem Galopp, für den er eine 8,0 bekam. Für seine Rittigkeit und Perspektive, die er unter Fremdreiter Sebastian Heinze unter Beweis stellen konnte, bekam er eine 8,5. Das Endresultat für den Dunkelbraunen lautet somit: Gut – mit einer 8,41. Zu Beginn der Sportprüfung verhielt der Hengst sich noch etwas, blühte dann allerdings auf und konnte die Richter zur Bestnote unter den Dressurhengsten überzeugen. For Fontane war unter Jacob Schenk auch Teilnehmer bei den Bundeschampionaten in Warendorf gewesen. Er stammt aus der Zucht von Elmadin Löcke und wurde von Michael Schenk ausgestellt.

Bei den fünfjährigen Hengsten erhielt der Westfale Brixton (v. Borsalino x His Highness) für seinen Galopp eine 9,0 und erzielte damit eine Endnote von 8,06. Er stammt aus der Zucht von Adolf-Theo Schurf.

Cornet´s Edition: bestes Urteil bei den Springhengsten

Der fünfjährige Cornet´s Edition aus Friedrich Niemeyers Zucht erhielt hohe Achternoten für Manier (8,8) und Vermögen (8,7) und somit eine Endnote von 8,66. Als einer von vier Söhnen des Cornet Obolensky wurde er ins Hengstbuch I der deutschen Zuchtverbände eingetragen.

Fuchshengst For Space (v. For Pleasure x Comte) rangierte sich bei den Vierjährigen an die Spitze. Bei allen Prüfungsmerkmalen erhielt er Noten im mittleren Achter-Bereich und beende die Sportprüfung mit einer 8,44. Das Springvermögen des aus der Zucht von Marion Gräbener stammenden Hengstes bewerteten die Richter mit einer 8,7.

Alle Ergebnisse der Hengstleistungsprüfung gibt es auf der zugehörigen Website.

 

Quelle: fn-press