Kolik: Janne Friederike Meyer-Zimmermann verliert Zukunftshoffnung Quim

Bildschirmfoto 2021-09-02 um 17.59.08

Der Holsteiner Wallach Quim zählte zu Janne Friederike Meyer-Zimmermanns großen Zukunftshoffnungen. Leider wurde er nicht alt.

Quim wurde nur neun Jahre alt. Schuld war eine Kolikoperation, wie Janne Friederike Meyer-Zimmermann auf ihrer Instagram-Seite berichtet:

„Wir haben leider eine sehr traurige Nachricht!😔Unser und Euer aller Liebling Quim🐴❤️ ist in Folge einer Kolik Operation verstorben.

Wir alle, ich und mein gesamtes Team sind darüber unendlich traurig und wir fühlen vor allem auch mit seinen Besitzern, der Familie Jahr-Krezl und seinem Züchter Carsten Lauck. Er hat uns allen immer viel Freude bereitet – mit seiner Lebendigkeit, Springfreude und seinem tollen Wesen! 

Ein bisschen seiner Besonderheit, wird zum Glück mit seinen Kindern weiterleben und wird uns für immer an Ihn erinnern!“

Über Quim

Quim war ein gekörter Holsteiner Hengst v. Quiwo Dream aus einer Levisto-Carthago-Mutter. Aus seinem Stamm gingen diverse gekörte Hengste und erfolgreiche Sportpferde hervor. Seine Mutter Von Cim war selbst in internationalen Springen bis 1,55 Meter erfolgreich.

Quim und Janne Friederike Meyer-Zimmermann drehten die ersten gemeinsamen Runden auf dem Turnier, als der Hengst fünfjährig war. Zwei Jahre später sammelte der Hengst Schleifen in Serie in der internationalen Youngster-Tour. Vor wenigen Wochen war er noch Dritter im Derby von Falsterbo.