HLPs in Marbach und Schlieckau – die Ergebnisse sind da

Der Trakehner Reservesieger 2015, Helium v. Millennium, hat eine Induc-Mutter.

(© Helium bei seiner Körung in Neumünster 2015.)

23 Hengste legten in Schlieckau ihren 14-Tage-Test ab und 13 im Haupt- und Landgestüt Marbach. Weitere sieben Hengste traten zur neuen Sportprüfung an.

In Schlieckau erzielte der Reservesieger der Trakehner Körung 2015, der Millennium-Sohn Helium (Züchter: Alan Nissen, Skals, Anmelder: Trakehner Gestüt Gut Staffelde GmbH, Kremmen) , die höchste gewichtete Gesamtnote von 8,58. Obwohl dressurmäßig gezogen, wurde er auch bester Springer mit einer beachtlichen 8,5. Die höchste Dressurnote von 8,68 wurde an den Hannoveraner Desperados-Sohn Destacado vergeben (Züchter: Heinrich Gießelmann, Barver, Anmelder: Gestüt Schafhof, Kronberg).

Drei Hengste haben den Test nicht bestanden.

In Marbach triumphierte der DWP-Hengst Ballon d’Or v. Balou du Rouet (Züchter: Kai-Uwe Fricke, Krüssau, Anmelder: Michael Eichler, Zorneding) mit einer 8,65 als höchster gewichteter Endnote. Der beste Springer war er allerdings nicht. Das wurde ein anderer DSP-Hengst: Lausitzer v. Lahnstein (Züchter: Ludwig Ebermann, Bernstadt, Anmelder: Ludwig Ebermann, Bernstadt). Er erzielte eine 9,23 für sein Springtalent. Die höchste Dressurnote von 8,36 erzielten zwei Hengste: Go for Gold, Hannoveraner v. Grey Top (Züchter: Eckhard Kordes, Velpke, Melanie Deckenbach, Rodgau) und Commander, ein ebenfalls hannoversch gezogener Sohn des Captain Morgan (Züchter: Hannes Brüning, Ochtmannien, Anmelder: Melanie Deckenbach, Rodgau).

Zwei Hengste fielen auf der Alb durch die Prüfung.

Darüber hinaus standen in Marbach und Schlieckau Sportprüfungen für Hengste auf dem Programm. Ein Springhengst stellte sich in Marbach den Richtern, sechs Dressurhengste traten in Schlieckau an. Der einzige Kandidat in Marbach war Colorado Blue v. Cellestial, der auf eine 7,87 kam. In Schlieckau fiel ein Hengst durch. Unter den übrigen Dressurtalenten wurde der Westfale Borsalino v. Boston, Dressursieger und Preisspitze der NRW-Körung 2014 vom Klosterhof Medingen, Klassenprimus mit einer 8,89.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.