Münster-Handorf: Belissimo M dominiert westfälische Elite-Schau

Ballerina v. Belarus, Siegerstute der westfälischen Elite-Schau 2016.

Ballerina v. Belarus, Siegerstute der westfälischen Elite-Schau 2016. (© Sabine Wegener/EQUITARIS)

Gestern trafen im westfälischen Pferdezentrum Münster-Handorf die besten drei- und vierjährigen Reitpferdestuten des Landes zusammen. Siegerin und Reservesiegerin gehen auf Stempelhengst Belissimo M zurück. Bei den Springstuten stellte À la Carte die Nummer eins.

Zur Siegerin ernannten die Richter die dreijährige Ballerina, eine Tochter des Belissimo M-Enkels Belarus aus einer Mutter v. Florestan-Upan La Jarthe AA-Der Clou. Die schicke Fuchsstute hat ihre Zuchtstutenprüfung mit einer 8,63 abgeschlossen. Ihr Züchter und Besitzer, Walter P.J. Droege aus Düsseldorf, hatte schon im vergangenen Jahr eine Stute mit der Abstammung Belarus-Florestan auf dem Endring in Münster-Handorf (die allerdings eine andere Mutter hat als Ballerina): Brentwood. Sie wurde 2015 zweite Reservesiegerin.

Zur Reservesiegerin wurde Bella Diva ernannt, die über Brisbane eine Belissimo M-Enkelin ist und von Marlies Brakemper aus einer De Niro-Frühlingsrausch-Mutter gezogen wurde. Aussteller war allerdings Mathieu Beckmann.

Als zweite Reservesiegerin trabte eine Halbschwester zur Hubertus Schmidts Zukuntspferd Escolar vom Platz: Di-Lara eine Tochter des Damsey, die Züchterin Sabine Ludwichowski aus Escolars Mutter Farah Dina L gezogen hat.

 

À LA CARTE STELLT SPRINGSIEGERIN

Zur Siegerin bei den springbetont gezogenen Stuten ernannte die Jury die dreijährige A Lady Whip, eine Tochter des Landbeschälers A la Carte v. Abke, der in Aachen noch das Finale des U25-Springpokals unter seiner ständigen Reiterin Kendra Claricia Brinkop gewonnen hatte. Daniela Jasper aus Lienen hatte A Lady Whip aus einer Ferragamo-Dinard L-Mutter gezogen. Besitzerin der Stute ist Lars Rethemeier. Ihre Feldprüfung hatte die Stute mit einer 8,04 abgeschlossen, wobei ihr Freispringen mit 9,5 bewertet wurde.

Zur Reservesiegerin wurde Quidama v. Quidamo-Montendro-Ramiro aus der Zucht und im Besitz von Antonius Richter in Hopsten ernannt. Sie erhielt eine 8,24 in ihrer Feldprüfung und eine 9,0 fürs Freispringen.

Den Katalog der Elite-Schau finden Sie hier.

Das Gesamtergebnis finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.