Popeye erster Trakehner Freispringchampion

Neumünster – Trakehner Hengstmarkt 2016

Popeye v. Fragonard xx, erster Trakehner Freispringchampion. (© Trakehner Verband/Lafrentz)

Eine neue Idee beim Trakehner Hengstmarkt in Neumünster: Ein Freispringchampionat für Drei- und Vierjährige. Zehn Pferde waren ausgesucht worden, am Ende stand ein Halbblüter mit kraftvollem Namen ganz vorn: Popeye.

Popeye,  drei Jahre alter Halbblüter v. Fragonard xx-Prokat aus der Zucht und dem Besitz von Elke Börsch, Hennef, war der Sieg nicht zu nehmen. Beide Richter, Vielseitigkeits-Championatsreiter Frank Ostholt und Dr. Jörgen Köhlbrandt, Tierarzt, Holsteiner Vermarktungsleiter und früher im Springsattel erfolgreich, u.a. mit seinem Schimmelhengst Bonaparte beim Deutschen Springderby in Hamburg,  sahen den kraftvoll springenden Braunen vorn. 8,9 zogen die Juroren für Popeye, der der einzige Halbblüter im zehnköpfigen Feld war. Köhlbrandts Bilanz nach dieser Premiere: „Die Pferde sind sehr gut und vermögend gesprungen, waren gut vorbereitet. Wichtig zu sehen war auch, dass die springmäßig gezogenen Pferde gut durch den Körper sprangen und sich gesteigert haben.“

Den international erfolgreichen Hengst Waitaki (Holger Hetzel) hat die Zweitplatzierte Stute zum Großvater: Painter’s Alexa v. Phlox erhielt eine 8,6 (Z.u.B.: Graciela Bruch, Gestüt St. Wendel). Platz drei ging an den Bonaparte AA-Gipsy King-Nachkommen Höhenflug (8,5). Züchterin ist hier Antonia Döllner, Nübbel.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.


Schreibe einen neuen Kommentar