Tiamo Trocadero gestorben

Tiamo Trocadero mit Karin Offield-Reid

(© www.littlebitfarminc.com)

Der gekörte Hannoveraner Tiamo Trocadero, einst unter anderem mit Rudolf Zeilinger und Hubertus Schmidt Grand Prix-erfolgreich, ist mit 23 Jahren eines natürlichen Todes gestorben.

Der Trapper-Darling-Sohn hat die letzten Jahre seines Lebens in Illinois (USA) auf der Little Bit Farm verbracht.

In den Sport gebracht worden war der Hengst in den 90-er Jahren von Rudolf Zeilinger. 1999 verhalf er Hubertus Schmidt zum Deutschen Meister-Titel der Berufsreiter. Danach wechselte der Hengst nach Großbritannien, wo Emile Faurie mit ihm als Reservist für die Olympischen Spiele in Sydney 2000 benannt wurde.

Danach wurde er erneut verkauft und fand eine neue Heimat in den USA, wo sich Karin Offield-Reid mit ihm von Prix St. Georges- auf Grand Prix-Niveau hocharbeitete.