Vielseitigkeits-Stars shoppen Buschpferde in Irland

Bildschirmfoto 2021-11-11 um 15.54.02

Katalogseite von Michael Jungs Neuzugang (© themonartsale.com)

Was Elmar Leschs Top Eventers in Deutschland ist „The Monart Sale“ in Irland: eine Auktion extra für Vielseitigkeitspferde. Dieses Jahr wurde unter anderem Michael Jung dort fündig.

The Monart Sales wurde 2010 ins Leben gerufen, um talentierte dreijährige Vielseitigkeitspferde aus Irland und Spitzenreiter aus aller Welt zusammenzubringen – so die Erklärung auf der Auktionswebsite. Tatsächlich findet man in dem diesjährigen Auktionskatalog zahlreiche Pferde mit hoch interessanten Abstammungen, wie zum Beispiel eine Halbschwester zu dem unter Max Kühner bis 1,60 Meter siegreichen Springpferd Up Too Jacco Blue.

Michael Jung hatte sich allerdings für einen blutgeprägteren Dreijährigen entschieden. Der Vater des Braunen ist der Englische Vollblüter Dilshaan xx, die Mutter eine Tochter des Ghareeb xx, der regelmäßig zu den besten Vielseitigkeitsvererbern der Welt gehört. Für 18.500 Euro wurde er Michael Jung zugeschlagen.

Jung war nicht der einzige Deutsche, der sich für die irischen Buschtalente interessierte. Robert Sirch schlug gleich zweimal zu. Er erwarb für 16.000 Euro zum einen die Katalognummer eins, einen Sohn des Starvererbers für den Busch, Ramiro B. Die Mutterlinie ist nicht eingetragen, der Katalog sagt aber, sie eine Vollblutstute. Nummer zwei für Sirch war ein Fuchs, der den KWPN-Hengst O-Piloth zum Vater hat. Der wiederum ist ein Enkel von Westfalens Stempelhengst Pilot. Auf der Mutterseite von Sirchs Neuerwerbung geht es mit Irlands Superstar Cruising weiter. Die Mutter war selbst im Springen bis Klasse M erfolgreich. Der Fuchs kostete 13.500 Euro.

Der Höchstpreis lag bei 30.000 Euro für eine Tochter des Spitzenvererbers Luidam aus einer Plot Blue-Mutter. Aus dem Mutterstamm ging unter anderem auch das Nationenpreispferd A Touch Imperial von Harriet Nuttall hervor. Die neue Heimat der Braunen ist Großbritannien.

Andere prominente Einkäufer waren zum Beispiel Mannschaftsolympiasiegerin Laura Collett (GBR), die irische Olympiareiterin Aoife Clark oder auch die britische Fünf-Sterne-Reiterin Jodie Amos. Mehrere Käufer kamen aus Übersee.

Weitere Infos: www.themonartsale.com