Isabell Werth

Isabell Werth

Geburtsdatum
21.07.1969
Land
Deutschland
Website

Mein zu Hause ist auf dem Pferd. Ein ruhiger Ritt macht mich glücklich.

My home is on the horse. A quiet ride makes me happy.

gq-magazin.de, 29 Sep 2011

Top Pferde

Bella Rose

„Bella Rose ist mein Traumpferd, weil sie alles vereint, was Gigolo, Satchmo und Weihegold zu großen Teilen mitbringen“, so Isabell Werth. Westfälische Fuchsstute v. Belissimo, geboren 2004.

Weihegold

Oldenburger Stute v. Don Schufro, die 2005 geboren wurde. Züchterin ist Inge Bastian.

Don Johnson FRH

Hannoveraner Wallach von Don Frederico, genannt Johnny geboren am 04.12.2001.

El Santo NRW

Rheinländer-Wallach von Ehrentusch, genannt Ernie. Geboren am 05.02.2001.

Gigolo

Der Hannoveraner Fuchswallach, v. Graditz, wurde 1983 geboren und war das erfolgreichste Sportpferd überhaupt. 2009 musste er eingeschläfert werden. Isabell Werth sagte damals: "Gestern mussten wir Gigolo einschläfern lassen. (...) Er war mir Lehrmeister, Sportkamerad und Freund; seiner Zuverlässigkeit und seiner Leistungsbereitschaft verdanke ich viel. 26 ist für ein Pferd schon ein gesegnetes Alter und ich bin froh, dass wir ihm nach seiner Sportkarriere noch einen schönen Lebensabend bereiten konnten".
Gemeinsam mit Gigolo gewann sie vier Mal Olympisches Gold, zwei Mal Olympisches Silber, vier Weltmeister-, acht Europameister- und vier Deutsche Meistertitel.

Satchmo

1994 geborener Hannoveraner Wallach, v. Sao Paulo. Züchter ist Albert Kampert. Auch Satchmo war ein sehr wichtiges Pferd für Isabell Werth, mit dem sie viele Erfolge hatte. Beispielsweise Mannschaftsgold bei den Weltmeisterschaften 2006.

Warum nicht FRH

Warum nicht, oder auch Hannes genannt, war ein Hannoveraner Wallach v. Weltmeyer, der 1996 geboren wurde.
2015 wurde er eingeschläfert. Isabell Werth postete daraufhin auf ihrer Website: "Ich hätte ihm noch so viele Jahre hier gegönnt, aber es hat nicht sollen sein. Danke Hannes für alles, was ich mit dir erleben durfte. Ich hoffe, du galoppierst jetzt auf einer anderen Weide – vielleicht zusammen mit Gigolo und seinen Freunden. Farewell.“

BIOGRAFIE

  • geboren in Sevelen (Rheinland)
  • 5-jährig Ponyreiten, später erste kleine Turniere, Interesse an Spring- und Vielseitigkeitsreiten
  • 1986 beginn sie bei Dr. Schulten-Baumer Dressur zu reiten
  • 1989 Abitur und Beginn Jura-Studium
  • 2000 Abschluss (2. Staatsexam), danach Anwältin
  • 2001 Stall Winter-Schulze
  • 2004 selbständig mit eigenem Turnier- und Ausbildungsstall
  • 2009 Geburt ihres Sohnes Frederik
  • Startet nach wie vor für den heimischen Reitverein „Graf von Schmettow Eversael“
  • Erfolgreichste Dressurreiterin der Welt: Zehn olympische Medaillen, sieben WM-Titel, und 19 EM-Goldmedaillen, darüber hinaus 14 mal Deutsche Meisterin

Die größten internationalen Erfolge

2019Europameisterschaften Rotterdam (NED)Mannschaftsgold, Einzelgold im Grand Prix, im Spécial und in der Kür mit Bella Rose
2019Weltcup-Finale Göteborg (SWE)Sieg mit Weihegold OLD
2018Weltcup-Qualifikation Stuttgart (GER)CDIO-W, erster Platz mit Bella Rose
2018Weltreiterspiele Tryon (USA) Mannschaftsgold, Einzelgold Grand Prix Special mit Bella Rose
2018Grand Prix Horses & Dreams, Hagen a.T.W. (GER)Erster Platz mit Emilio
2018Weltcup-Finale Paris (FRA)Sieg mit Weihegold Old
2017Europameisterschaft Göteborg (SWE)Drei Siege mit Weihegold Old
2017Weltcup-Finale Omaha (USA)Sieg mit Weihegold Old
2016Olympische Spiele Rio de Janeiro (BRA)Mannschaft Sieg und Einzelwertung Platz 2 mit Weihegold Old
2015Europameisterschaften Aachen (GER)Mannschaft Rang 3, Grand Prix Kür Rang 4, Grand Prix Special Rang 7, Grand Prix Rang 13 mit Don Johnson
2015Weltcupfinale Las Vegas (USA)Grand Prix Kür Rang 6, Grand Prix Rang 8 mit El Santo
2014Weltreiterspiele Caen (FRA)Mannschaft Rang 1, Grand Prix Rang 2 mit Bella Rose
2014Weltcupfinale Lyon (FRA)Grand Prix Kür und Grand Prix Rang 5 mit El Santo
2013Weltcupfinale Göteburg (SWE)Grand Prix Kür und Grand Prix Rang 5 mit Don Johnson
2013Europameisterschaften Herning (DEN)Mannschaft Rang 1, Grand Prix Rang 8 mit Don Johnson
2012Weltcupfinale 's-Hertogenbosch (NED)Grand Prix Kür Rang 4 Grand Prix Rang 10 mit El Santo
2011Weltcupfinale Leipzig (GER)Grand Prix Kür Rang 5, Grand Prix Rang 4 mit Satchmo
2011Europameisterschaften Rotterdam (NED)Mannschaft Rang 2, Grand Prix Kür Rang 7, Grand Prix Special und Grand Prix Rang 7 mit El Santo
2010Weltcupfinale 's-Hertogenbosch (NED)Grand prix Kür Rang 4, Grand Prix Rang 4 mit Warum nicht FRH
2010Weltreiterspiele Lexington, Kentucky (USA)Mannschaft Rang 2, Grand Prix Kür Rang 6, Grand Prix Special Rang 10, Grand Prix Rang 4 mit Warum nicht FRH
2009Weltcupfinale Las Vegas, Nevada (USA)Grand Prix Kür Rang 2, Grand Prix Rang 3 mit Satchmo
2008Deutsche Meisterschaften Balve (GER)Einzel Gold mit Warum nicht FRH
2008Weltcupfinale 's-Hertogenbosch (NED) Grand Prix Kür Rang 2, Grand Prix Rang 1mit Warum nicht FRH
2008Olympische Spiele Peking (CHN)Mannschaft Gold, Grand Prix Kür Silber, Grand Prix Special Gold, Grand Prix Gold mit Satchmo
2007Deutsche Meisterschaften Gera (GER) Einzel Gold mit Warum nicht FRH
2007Europameisterschaften Turin (ITA) Mannschaft Rang 2,Grand Prix Kür Rang 2, Grand Prix Special Rang 1, Grand Prix Rang 2 mit Satchmo
2007Weltcupfinale Las Vegas, Nevada (USA) Grand Prix Kür und Grand Prix Rang 1mit Warum nicht FRH
2006Weltreiterspiele Aachen (GER) Mannschaft Rang 1, Grand Prix Kür Rang 3, Grand Prix Rang 1 mit Satchmo
2006Weltcupfinale Amsterdam (NED)Grand Prix Kür Rang 2 mit Warum nicht FRH
2004Weltcupfinale Düsseldorf (GER) Grand Prix Kür Rang 9 mit Apache
2006Deutsche Meisterschaften Münster (GER) Einzel Silber
2006Weltmeisterschaften Aachen (GER)Mannschaft Gold, Einzel Gold
2003Europameisterschaften Hickstead (GBR) Mannschaft Gold, Grand Prix Special Rang 17 mit Satchmo
2003Weltcupfinale Göteburg (SWE) Grand Prix Kür Rang 4 mit Antony
2002Weltcupfinale 's-Hertogenbosch (NED) Grand Prix Kür Rang 5 mit Antony
2001Deutsche Meisterschaften Münster (GER) Einzel Silber mit Antony
2001Europameisterschaften Verden (GER) Mannschaft Gold, Grand Prix Special Rang 16 mit Antony
2001Weltcupfinale Aarhus, Vilhelmsborg (DEN) Grand Prix Special Rang 1 mit Antony
2000Weltcupfinale 's-Hertogenbosch (NED) Grand Prix Special Rang 4 mit Antony
2000Olympische Spiele Sydney (AUS) Mannschaft Gold, Grand Prix Special Silber mit Gigolo FRH
1999Europameisterschaften Arnheim (NED) Mannschaft Gold, Grand Prix Special Rang 16 mit Gigolo FRH
1998Deutsche Meisterschaften Gera (GER)Einzel Gold mit Amaretto
1998Weltmeisterschaften Rom (ITA)Mannschaft Gold, Grand Prix Special Gold mit Gigolo FRH
1997Europameisterschaften Verden (GER) Mannschaft Gold, Einzel Gold mit Gigolo FRH
1997Deutsche Meisterschaften Münster (GER) Einzel Gold mit Amaretto
1996Deutsche Meisterschaften Balve (GER)Einzel Gold mit Gigolo FRH
1996Olympische Spiele Atlanta (USA) Mannschaft Gold, Grand Prix Special Gold mit Gigolo FRH
1995Europameisterschaften Mondorf (GER)Mannschaft Gold, Grand Prix Special Gold mit Gigolo FRH
1994Weltmeisterschaften Den Haag (NED) Mannschaft Gold, Grand Prix Special Gold mit Gigolo FRH
1993Europameisterschaften Lipica (SLO) Mannschaft Gold, Grand Prix Special Gold mit Gigolo FRH
1992Olympische Spiele Barcelona (ESP) Mannschaft Gold, Grand Prix Special Silber mit Gigolo FRH
1991Europameisterschaften Donaueschingen (GER) Mannschaft Gold, Grand Prix Kür Rang 1, Grand Prix Special Rang 1 mit Gigolo FRH
1989Europameisterschaften Mondorf les Bains (LUX) Grand Prix Special Rang 13 mit Weingart

Beiträge über Isabell Werth