Neue Heimat für Kathi Offel, Oliver Lazarus zu Scherer

Die Wahl-Ukrainerin Kathi Offel verlässt den Stall von Jochen Scherer, dem Vater ihres Sohnes, wo sie 15 Jahre lang tätig war. Sie zieht nach Wipperfürth. Ein Ersatzreiter ist bereits gefunden: Oliver Lazarus wechselt von Ludger Beerbaum zu Scherer nach Lohmar, wie dieser gegenüber St.GEORG online erklärte.

"Sie wollte sich schon lange selbstständig machen", berichtet Jochen Scherer. "Das hat sie nun getan." Offel zieht mit einigen Pferden wie Fidji Island, B Once Z, MCB Sommerwind und Newton de Vains auf die Anlage von Liane Müller. Dort wird sie noch weitere Pferde reiten, unter anderem auch wieder die Westfalenstute Cathleen, mit der sie beim Saut Hermès, dem CSI5* in Paris, siegreich war, und die Liane Müller Schwager Frank Müller gehört.


Scherer behält hingegen den zehnjährigen Westfalen Pour Le Poussage (v. Polytraum-Ladalco) in seinem Stall, den einst Tobias Meyer in den Sport gebracht hatte, und der in diesem Jahr mit Offel den Nationenpreis in Rom gewonnen hat sowie erfolgreich bei den Global Champions Tour-Etappen von Hamburg und Valkenswaard ging. Er wird nun weiter von dem Südafrikaner Oliver Lazarus im Sport geritten, der vorher bei Ludger Beerbaum tätig war und der ab Montag in Lohmar anfängt. Das Ziel ist klar für Jochen Scherer: "Weltmeisterschaften 2014!" Drei Toppferde will Scherer seinem neuen Stalljockey besorgen. Er hat da schon was im Auge, will aber weiter dazu nichts sagen. Selbiges gilt für die private Situation zwischen ihm und Offel. Außer dies: "Wir sind im Guten auseinander gegangen."