Neu-Anspach: Goldenes BBR-Verdienstabzeichen für Stefan Lange, Hendrik Lochthowe hessischer Champion

Lange_Hartmann

Stefan Lange erhält das Goldene Verdienstabzeichen der Bundesvereinigung der Berufsreiter (© Redaktionsbüro Billing)

Er ist seit fast 40 Jahren Berufsreiter, hat zahlreiche Erfolge bis Grand Prix errungen und vielen seiner Schüler den Weg in die Klasse S geebnet – für seine langjährigen und überdurchschnittlichen Verdienste um den Berufsstand bekam Stefan Lange im Rahmen des Dressurfestivals in Neu-Anspach das Goldene Verdienstabzeichen der Bundesvereinigung der Berufsreiter verliehen.

Die Karriere des Pferdewirtschaftsmeisters begann 1989, als er seine Meisterprüfung mit der Stensbeck Medaille abschloss. Zehn Jahre lang arbeitete er anschließend im Dressur- und Ausbildungsstall Eberwein in Ruppertshain, dann zehn Jahre als selbstständiger Dressurausbilder auf der Wintermühle in Neu-Anspach, bevor er nun seit ebenfalls etwa zehn Jahren als selbstständiger Ausbilder auf dem Kronenhof tätig ist.

Die oberste Priorität bei seiner Arbeit: Das Pferd durch richtiges Training gesund zu erhalten. Engagiert setzt er sich für klassische Ausbildung von Reiter und Pferd ein – je nach Veranlagung des Pferdes bis zu Grand Prix-Reife. „Seit 2011 haben 47 seiner Schüler in der Klasse S gewonnen und waren 363 Mal S-platziert“, so BBR Vorstandsmitglied Uwe Karow in seiner Laudatio. Stefan Langes Werdegang als Berufsreiter zeige außerdem eine hohe Stabilität und Beständigkeit.

Schon seit 1983 ist Lange Mitglied der BBR, 2013 wurde er zum Delegierten der Berufsreiter in Hessen gewählt. Er initiierte eine Ausbildungsserie für Ausbilder auf dem Leistungsstand zwischen M und Grand Prix und setzte sich engagiert für hessische Großveranstaltungen wie etwa den Berufsreitertag ein. „Sein Wirken und Tun hat dazu beigetragen, den Zusammenhalt unter den hessischen Berufsreitern zu fördern“, schloss Uwe Karow seine Rede

Hessisches Championat der Berufsreiter Dressur

Mit Spannung dürfte daher Stefan Lange auch ein weiteres Highlight des Turniers verfolgt haben: das hessische Championat der Berufsreiter. Hendrik Lochthowe konnte seinen Titel verteidigen und siegte im Finale mit Pferdewechsel vor Claudia Feldmann und Fiona Führlbeck. Wie im Jahr zuvor hatte Hendrik Lochthowe, der in Butzbach junge Dressurpferde ausbildet, den zehnjährigen Holsteiner-Wallach Don Chico gesattelt, mit dem er bereits beide Qualifikationen gewonnen hatte: 70,395 Prozent im Prix St.Georges, 68,772 Prozent in der Intermediaire.

Alle Ergebnisse aus Neu-Anspach finden Sie hier

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.