Dezember 2018

Advent, Advent, ein … Türchen öffnet sich! In unserem St.GEORG-Adventskalender warten auch dieses Jahr tolle Preise auf Pferd und Reiter. Wer seinem Vierbeiner zu Weihnachten vielleicht selbst mit einer neuen Trense beglücken möchte, findet in unserem Artikel zu den anatomischen Modellen viele Anregungen. Wie man Dressurprotokolle richtig deuten kann, damit haben wir uns im aktuellen Special befasst. Außerdem waren wir zu Besuch bei Maurice Tebbel, der im September mit Team-Bronze bei den Weltreiterspielen den bisher größten Erfolg seiner Karriere feiern konnte. Und wir haben Andreas Helgstrand gefragt, ob es sich tatsächlich lohnt, mehr als zwei Millionen Euro in einen zweieinhalbjährigen Hengst zu investieren.

Gründlich hingeschaut

Nach der Turniersaison ist vor der Turniersaison! Deswegen widmen wir den Dressurprotokollen gleich ein ganzes Special – denn wer diese richtig zu interpretieren weiß, kann für den nächsten Start im Viereck wertvolle Tipps mit nach Hause nehmen. Wir haben nicht nur Katharina Wüst, Claudia Rating und Karin Lührs nach ihrer Expertise befragt, sondern verraten auch, wie man in der Aufgabe wirklich keine Punkte mehr liegen lässt. Mit einer praktischen Übersicht der gängigen Abkürzungen, damit VHW, gg d Hd und ZadHk nicht länger wie eine Geheimsprache klingen.

Ganz ohne Druck?

Dass eine Trense viel mehr bewirken kann, als Zügel und Gebiss an der richtigen Stelle zu halten, haben britische Wissenschaftler in einer Studie bestätigt. Übt die Trense zu viel Druck auf den empfindlichen Pferdekopf aus, hat dies auch unmittelbaren Einfluss auf den Bewegungsablauf. Daher ist nicht nur die richtige Verschnallung wichtig, anatomische Trensen sollen darüber hinaus den Druck grundsätzlich minimieren. In der Produktübersicht stellen wir einige der neuen Modelle vor.

Eine Familienangelegenheit

Bei Familie Tebbel scheint der Springsport quasi in den Genen zu liegen. Vater René Tebbel war schon bei allen großen Championaten im Parcours zu sehen – und plant dennoch bereits das Ende seiner eigenen sportlichen Laufbahn, um sich noch aktiver auf die Karriere seiner Kinder konzentrieren können. Ein Perfektionist durch und durch, nicht nur, was das Reiten betrifft. Während Sohn Maurice in 2018 auf das bisher erfolgreichste Jahr seiner jungen Karriere zurückblicken kann, schickt sich seine jüngere Schwester Justine an, in die Fußstapfen von Vater und Bruder zu treten.

Jetzt gibt’s Geschenke

Für viele Menschen ist Weihnachten die schönste Zeit im Jahr – Plätzchen backen, Weihnachtslieder hören, gemütliches Zusammensein mit Familie und Freunden …  Warum dann eigentlich bis Heiligabend warten, bis es die ersten Geschenke gibt? Zu gewinnen gibt es vom Reithelm über Futter- und Pflegeprodukte bis hin zur schicken Trense alles, was das Reiter- und Pferdeherz höher schlagen lässt.

Neue Dimensionen

Der dänische Dressurreiter und Pferdehändler Andreas Helgstrand zählt aktuell zu den auffälligsten Persönlichkeiten der Pferdewelt – und sorgt gerade in den Sozialen Netzwerken auch immer wieder für kontroverse Schlagzeilen. In der aktuellen Ausgabe hat er Chefredakteur Jan Tönjes Rede und Antwort gestanden. Und verrät nicht nur einiges über seine züchterischen Pläne, sondern spricht auch über die Kooperation mit Paul Schockemöhle, den Umgang mit dem Gendefekt WFFS und seine Zukunftspläne.

 

Weitere Ausgaben