Neu: NADA-Dopingkontrollen für Reiter im Wettkampf

Mussten Reiter der olympischen Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit bislang nur im Training mit Dopingkontrollen rechnen, wird die Nationale Anti-Dopingagentur (NADA) diese Aufgabe jetzt auch im Wettkampf übernehmen.

Das haben die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) und die NADA im Rahmen des CHIO Aachen vereinbart. Ab 2011 ist die NADA dann auch für die Trainingskontrollen der Pferde verantwortlich. FN-Generalsekretär Soenke Lauterbach sagte dazu: „Es war immer unsere Absicht, die Trainingskontrollen der Pferde gemeinsam mit der NADA durchzuführen und auch hier haben wir uns deutlich angenähert. Damit die NADA die Pferdekontrollen übernehmen kann, müssen an den Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln (ADMR) allerdings noch Änderungen vorgenommen werden.“ Das soll im Frühjahr 2011 geschehen, darum werden die Pferde im laufenden Jahr noch nicht im Training kontrolliert. Die Kontrollen der Pferde im Wettkampf bleiben Aufgabe der FN.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.