Dr. Rüdiger Brems nimmt Stellung zu den Doping- bzw. Medikationsfällen bei Olympia

Dr. Rüdiger Brems, Fachtierarzt für Pferde in der bayerischen Pferdeklinik Wolfesing, der bereits seit Jahren Spitzenpferde aus Dressur und Springen betreut, äußert sich zu den Vorwürfen gegenüber Christian Ahlmann, Denis Lynch (IRL), Bernardo Alves (BRA) und Tony André Hansen (NOR), bei deren Pferden man die verbotene Substanz Capsaicin im Blut fand.

Brems weist darauf hin, dass der Stoff Capsaicin ein natürlicher Bestandteil der Chilischote ist und als Cayennepfeffer verwendet wird. Unter anderem sei der Stoff Bestandteil sehr vieler Futtermittel für Pferde, die im Handel erhältlich und in vielen Reitställen verfüttert werden. Er sagt: „Dass der Inhaltsstoff einer Salbe in die Blutbahn gelangt sein soll, ist unwahrscheinlich, naheliegender ist die Aufnahme von Cayennepfeffer mit dem Futter. Bedeutet das für die Zukunft, dass unsere Pferde nur noch biologisch angebautes Naturfutter mit den drei Komponenten Hafer, Heu und Stroh fressen dürfen? () Cayennepfeffer ist als Futtermitteladditiv in der Europäischen Verordnung zugelassen.“