Balve: Dispens für Totilas

Der Grand Prix Special in Aachen 2014 war das letzte Turnier von Totilas.

(© Der Grand Prix Special in Aachen 2014 war das letzte Turnier von Totilas.)

Zwar hieß es ursprünglich aus dem Dressurausschuss, die Deutsche Meisterschaft in Balve sei erste Sichtung und damit Pflichttermin für alle Reiter und Pferde, die für die Europameisterschaft in Aachen im August in Frage kommen, aber das gilt auch diesmal nicht für alle.

„Wunderhengst“ Totilas von Matthias Rath wird sich erst beim CDIO in Hagen Mitte Juli zeigen müssen. „Er ist noch nicht wieder so weit, er ist aber auf einem guten Weg“, erklärte dazu Bundestrainerin Monica Theodorescu, „er ist ja nun mal unser Sorgenkind. Deswegen werden auch die Tierärzte ein Wort mitzureden haben.“ Auf ein erneutes Comeback des Rappen darf also weiter gewartet werden. „Für mich ist wichtig, dass wir zur EM mit den besten Reitern und Pferden fahren“, stellt die Bundestrainerin ihre Prioritäten klar. Für die Veranstalter der Deutschen Meisterschaft in Balve ist dies wahrscheinlich keine Überraschung, Totilas war von Anfang an für diesen „Pflichttermin“ nicht genannt.

Einen ähnlichen Fall hatte es im vergangenen Jahr gegeben, als Damon Hill und Helen Langehanenberg der Start bei den Deutschen Meisterschaften erlassen wurde. Da war der Hengst allerdings kurz vorher Zweiter im Weltcup-Finale geworden.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.


Schreibe einen neuen Kommentar