Bianca Nowag zurück im U25-Kader, Ann-Kathrin Lindner neu berufen

image00005

Das Maimarkt-Turnier in Mannheim war erste Etappe für den Piaff-Förderpreis, einer Dressurserie für Nachwuchsreiter. Aufgrund ihrer guten Leistungen dort hat der Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) nun Ann-Kathrin Lindner und Bianca Nowag neu in den Nachwuchskader 1 U25 berufen.

Obwohl – ganz neu ist die Kaderzugehörigkeit für Bianca Nowag nicht. Mit ihrem Erfolgspferd Fair Play war die 24-Jährige schon zuvor im U25-Kader gelistet. Im letzten Jahr gehörte das Paar noch zur siegreichen deutschen Mannschaft bei den Europameisterschaften in Exloo, nun genießt die westfälische Stute ihren Ruhestand. Mit dem zehnjährigen Sir Donnerhall-Sohn Sir Hohenstein hat Bianca Nowag nun aber ein viel versprechendes Nachwuchspferd in den Startlöchern. In Mannheim kam das Paar in der Intermediaire II und im U25-Grand Prix jeweils auf Platz drei.

Zum ersten Mal im U25-Kader dabei ist hingegen die 22-jährige Ann-Kathrin Lindner. In Mannheim konnte sie mit Sunfire in beiden Prüfungen hinter Jil Marielle Becks Zweite werden. Ganz unbekannt ist die gelernte Physiotherapeutin dennoch nicht: Mit ihrem zehnjährigen Sunfire v. San Amour I-Freudenfeuer konnte sie 2018 das Finale des IWEST-Cups in Stuttgart gewinnen. Bereits mehrfach landete die Baden-Württembergerin bei den Landesmeisterschaften auf dem Podium und bekam im letzten Jahr das Goldene Reitabzeichen verliehen.

Der aktuelle U25-Kader besteht damit aus: Anna Christina Abbelen/Henny Hennessy, Jil Marielle Becks/Damon‘s Satelite und Damon‘s Delorange, Ann-Kathrin Lindner/Sunfire, Bianca Nowag/Sir Hohenstein und Anna Magdalena Scheßl/Biedermeier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.