Desperados verletzt, keine Deutschen Meisterschaften für Kristina Bröring-Sprehe

Dortmund – Signal Iduna Cup 2018

Comeback für Kristina Bröring-Sprehe mit Desperados im Grand Prix von Dortmund 2018. (© www.sportfotos-lafrentz.de)

Die Teilnehmerliste für die Deutschen Meisterschaften lichtet sich. Nun musste auch Kristina Bröring-Sprehe absagen, weil Desperados verletzt ist.

Bereits gestern kam die Nachricht, dass mit Dorothee Schneiders Showtime eines der Olympiapferde von Rio in Balve nicht an den Start gehen wird. Aber während „Showi“ bereits wieder im Training ist, fällt Kristina Bröring-Sprehes Desperados „auf unbestimmte Zeit“ aus, so die Mitteilung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Allerdings sagt Kristina Bröring-Sprehe: „Ich bin aber froh, dass diese Auszeit nichts mit der ehemaligen Verletzung zu tun hat, das macht mir Mut.“ Erst im März hatte sich Desperados in Dortmund nach fast eineinhalbjähriger Turnierabstinenz zurück gemeldet. Und noch in Hagen drehte er sehr überzeugende Runden.

Wie für Showtime, gilt aber auch für Desperados: Dass er nicht an der ersten Sichtung in Balve teilnehmen kann, heißt erst einmal nur, dass er nicht für den Nationenpreis beim CHIO Aachen nominiert werden kann. Wer bei den Weltreiterspielen in Tryon an den Start geht, entscheidet sich erst nach Aachen. Dann wird die sogenannte Shortlist aufgestellt.

Auch interessant

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.