Deutsche Bank Reitsport-Akademie: Mini Mentees stehen fest

ifr-013

Die Deutsche Bank Reitsport-Akademie 2017 (© Tim Wegner)

Ungefähr viermal so viele Bewerbungen wie im Auftaktjahr 2016 waren bei der Deutschen Bank Reit-Akademie um die begehrten Plätze als „Mini Mentee“ bei einem der besten deutschen Dressur-Nachwuchsreiter eingegangen. Die Deutsche Bank war so angetan, dass sie handelte und flugs vier Alumnis fragte, ob sie weiterhin dabei wären.

„Wir haben diesmal richtig geschwitzt und lange diskutiert“, heißt es aus dem Kreis der Jury , die entschieden hat, wer die Gewinner des Mini Mentee-Projekts 2017 sind, die von den aktuellen Mitgliedern der Deutsche Bank Reitsport-Akademie unterrichtet werden.

Weil es ein „qualitativer Quantensprung“ war, kam die Idee unter den Juroren auf, das Programm eventuell um vier ehemalige Akademisten aufzustocken, damit noch mehr junge Nachwuchshoffnungen von dem Wissensschatz der Reiterinnen und Reiter, die in der Deutsche Bank Reitsport-Akademie zusammengefasst sind, profitieren können. Eine Idee, die auch bei den Verantwortlichen bei der Deutschen Bank gerne aufgenommen wurde. Und nachdem diese vier „Alumnis“ ihr Okay gegeben haben, wird es 2017 nicht nur zehn Trainingspartnerschaften für die Saison, die jetzt in Gang kommt, geben, sondern sogar 14.

Lia Julie Beckmann (NRW) darf zum Training zu Charlott-Maria Schürmann. Nikola Carlsen und Franziska Haase (Schleswig-Holstein) bekommen Lisa-Maria Klössinger und Kathleen Keller als Mentorinnen. Kathleen Keller hat zum Kennenlernen ihr „Mini Mentee“ Franziska Haase zum Hamburger Derby eingeladen, das heute beginnt und in dem Kathleen, die das Deutsche Dressurderby ja schon einmal bei den Senioren hat gewinnen können, selbst an den Start gehen wird.

Franziska Stieglmaier wird Katharina Häufele aus Ulm Tipps geben. Sanneke Rothenberger unterrichtet Marie Henrich aus Burbach und Juliette Piotrowski Annika Jedrkowiak aus Wetter. Victoria Michalke und Ursula Wagner stehen Marie Müller (Bayern) und Tabea Rekers (NRW) zur Seite. Charlotte Rummenigge wird den einzigen Jungen, Martin Schuhmeir (Bayern) auf Trab bringen. Wie das theoretisch aussehen soll, kann sich Martin gemeinsam mit Charlotte an diesem Wochenende bei Pferd International in München ein Bild machen. Charlotte wird sich dort mit „ihrem Mini Mentee“ treffen.

Nina zur Lages aus Bersenbrück wird Tipps von Florine Kienbaum erhalten. Und über Unterstützung seitens der Alumins, der vier ehemaligen Akadamie-Mitglieder, Nadine Husenbeth, Hendrik Lochthowe, Svenja Peper und Annabel Frenzen können sich Greta Brahms (Niedersachsen), Julia Katharina Hamm (NRW), Anna Horstmann und  Stephanie Kemper (NRW) freuen.

Neben Trainingseinheiten werden alle Mini Mentees zum CHIO Aachen eingeladen. Einen ganzen Tag dürfen sie in der Aachener Soers umschauen – wetten, dass sie vor allem dem Geschehen im Deutsche Bank Dressurstadion folgen werden?

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.