Die bislang Qualifizierten im Nürnberger Burg-Pokal

Am Wochenende kommt der Burg-Pokal nach Hause. In Nürnberg wird am Wochenende das letzte Ticket für das Finale der Nachwuchs-Dressurpferdeserie auf Prix St. Georges-Niveau statt. Das Starterfeld ist äußerst prominent besetzt.

Isabell Werth, Nadine Capellmann, Anabel Balkenhol, Uta Gräf und viele mehr planen einen Start in Nürnberg. Bereits qualifiziert für das Finale in Frankfurt (18. bis 21. Dezember) sind folgende Paare:

Hagen aTW / Horses & Dreams: Isabel Bache/Riverdance 75,585 Prozent

Mannheim: Bianca Baum/Holly 71,268 Prozent

Redefin: Kathleen Keller/Desperados 74,902 Prozent

Balve/Deutsche Meisterschaft: Charlott-Maria Schürmann/Edward 75,829 Prozent

Lübeck: Esther Maruhn/Wilson Pickett 72,220 Prozent

München-Riem: Matthias Alexander Rath/Samba King 72,808 Prozent

Schloß Achleiten (Österreich): Wibke Bruns/Wiener Classic 74,146 Prozent

Berlin/Bonhomme: Therese Nilshagen/Dante Weltino OLD 75,732 Prozent

Perl: Matthias Alexander Rath/Danönchen 72,585 Prozent

Bettenrode: Emma Kanerva/Capo 74,610 Prozent

Nettetal-Lobberich: Tessa Frank/Fürst Nymphenburg 70,220 Prozent

Verden/WM junge Dressurpferde: Oliver Oelrich/Füchtels Floriscount 75,805 Prozent

Dresden: Hartwig Burfeind/Lapagenos 74,244 Prozent

Schenefeld: Juliane Brunkhorst/Rom 73,195 Prozent

Donaueschingen: Dorothee Schneider/Kiss Me 72,224 Prozent

In Nürnberg steht die Einlaufprüfung für die Burg-Pokal-Qualifikation für morgen auf dem Plan. Die eigentliche Prüfung ist dann Samstag. Alle Ergebnisse finden Sie hier