DM Balve: KÜR LIVE-TICKER: 80,4 Prozent für Isabell Werth!

Isabell Werth reitet zwei Pferde im Kürfinale, neben Don
Johnson, der als vorletzter auf der Starterliste steht, auch El Santo als
zweites Pferd in dieser Deutschen Meisterschaft. Und damit lässt sie die Konkurrenz schon gleich richtig aufhorchen!

Sie reitet die Kür, die ihr beim Weltcupfinale in Lyon 2014 Platz fünf beschert hatte. David Bowie-Melodien, Lets dance, Star man. Aus dem Halten geht es direkt in die Passagetraversale. Eine der besten Piaffen, die Ernie seit Jahren im Viereck gezeigt hat, zum Auftakt. Der Wallach geht locker durch den Körper, dynamische zweite Piaffe zu Under Pressure, perfekt zur Musik.
Es folgen Trabverstärkungen wie sein sollen: Nase vor der Senkrechten, Schub von hinten, alles locker, jeder Muskel arbeitet – Rahmenerweiterung wie aus dem Bilderbuch, sonst ja mittlerweile zum Fremdwort in Dressurvierecken verkommen. Auf den Millimeter genau der Übergang in den Straken Schritt über eine Dreivierteldiagonale, tolle Galopptraversalen direkt danach an der langen Seite Zweierwechsel. STAAAARKER GALOPP mit vollem Risiko, danach eine doppelte Galopppirouette! Spiegelbildlich folgen dann wieder Galopptraversale und dann fliegende Wechsel von Sprung zu Sprung. Dabei unterläuft dem Paar der einzige Fehler im Programm. Werth nutzt eine weitere Halbdiagonale, da springt El Santo die Einerwechsel fehlerfrei.
Am Ende piaffiert der 13-jährige auf der Mittellinie noch einmal lebhaft und am Punkt daraus geht es dann im straken Trab auf die Richter zu. 80,4 Prozent das ist schon mal eine Hausnummer für den Rest des Feldes.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.