EM Pilisjaszfalu: Sternstunde von Helen Erbe und Carlos zum Auftakt und mehr

Helen_Erbe_und_Carlos_FRH

Helen Erbe und Carlos FRH beim Auftakt zur U25-DM in Balve 2022. (© Lafrentz)

Heute war erster Wettkampftag bei den Europameisterschaften der U25-Dressurreiter und Children im ungarischen Pilisjaszfalu. Ein guter Auftakt aus deutscher Sicht, insbesondere von Helen Erbe und Carlos.

Jeweils die erste Hälfte der Starterfelder beider Altersklassen mussten heute ins Viereck. Geritten wurden die Mannschaftsaufgaben für Children und U25-Reiter. Bei letzteren ist das die Intermédiaire II.

Tagesbeste war mit Abstand Helen Erbe auf dem 15-jährigen Rheinländer Wallach Carlos v. Carabas. Der hatte ja schon mit Helens älterer Schwester Hannah eine EM-Goldmedaille nach der anderen im Nachwuchslager geholt und gewann mit ihr Mannschaftssilber bei der U25-EM 2020, die ebenfalls in Pilisjaszfalu stattgefunden hatte. Nachdem Hannah immer noch an einer schlimmen Knieverletzung laboriert, die sie sich vor Jahren beim Verladen eines Pferde zugezogen hatte, hat sie ihren „Carli“ ihrer Schwester überlassen. Die wurde mit ihm auf Anhieb Deutsche Meisterin in der Kür und hat heute ihre EM-Nominierung im ersten Anlauf mehr als gerechtfertigt.

Mit 74,853 Prozent ging das Paar in Führung. Völlig verdient. Das war eine richtig runde Prüfung mit einem Carlos, der stabil und doch leicht in der Anlehnung war, dabei aktiv wie eh und je und ohne große Patzer. Einzig die Piaffen hätten ausdrucksvoller sein können.

Auf Platz zwei liegt aktuell die Dänin Thea Bech mit dem KWPN-Wallach Dionisos. 72,971 Prozent wurden es hier. Und auch Rang drei ist dänisch besetzt mit Laura Kristine Thorup im Sattel von Blue Hors Veneziano. Thorup ist Bereiterin auf Gestüt Blue Hors und hat den einst von Daniel Bachmann Andersen ausgebildeten Louisdor-Preis Sieger Blue Hors Veneziano übernommen. Dem Paar gaben die Richter heute 71,882 Prozent.

Das beste niederländische Paar waren Febe van Zwambagt und der neunjährige Hannoveraner For Compliment-Sohn Fernandell MS auf Rang vier mit 71,441 Prozent.

Rang fünf nehmen derzeit „die anderen Deutschen Meister“ ein, Alina Schrader und Paola. Sie hatten in Balve Gold im U25-Grand Prix gewonnen. Heute wurden es 71,324 Prozent.

Die anderen beiden deutschen U25-Paare, Raphael Netz auf Ferdinand BB und Alexa Westendarp mit ihrer Four Seasons sind morgen dran. Einzel-Titelverteidiger Netz geht um 13.08 Uhr aufs Viereck, Westendarp und ihre selbst gezogene und ausgebildete Fürstenball-Tochter um 14.48 Uhr.

Children

Bei den Children, also der Altersklasse U14 auf Großpferden, führt aktuell das niederländische Duo Sophie van Norel mit der neunjährigen Dream Boy-Tochter Itrina. Im technischen Teil der Aufgabe auf L-Niveau gab es 74,345 Prozent. Sitz, Hilfengebung, Korrektes Reiten der Aufgabe und Gesamteindruck erhalten jeweils Einzelnoten, im Fall von Sophie die 8,8 für den Sitz und 8,7 in den anderen drei Kriterien. Alles zusammen ergab unter dem Strich 80,798 Prozent.

Zweite wurde die einzige deutsche Teilnehmerin, die heute schon aufs Viereck musste, Lotta Plaas mit dem 20-jährigen Trakehner Wallach Balsamico (v. Blue Hors Hertug). Bei ihnen waren es 73,512 Prozent im technischen Teil, 86 Prozent für ihr Reiten (Sitz und Hilfengebung 8,5, Korrektheit 8,8, Gesamteindruck 8,6) und somit in Summe 79,756 Prozent.

Mit Isabella Karajkovic im Sattel von Wert’s Snowflake landete ein weiteres Paar aus den Niederlanden auf dem dritten Platz. Für die beiden wurden es in Summe 77,655 Prozent.

Lottas Mannschaftskolleginnen müssen morgen früh aufstehen. Um 8 Uhr beginnt die Prüfung und Alessa Marie Maass ist mit ihrer siebenjährigen Oldenburger Stute Floricella erstes Pferd. Schon um 8.12 Uhr schlägt dann die große Stunde von Eve Catherine Bartels und Freispiel (elfjähriger Oldenburger v. Feuerspiel).

Die entscheidende Runde liefert Martha Raupach mit ihrem achtjährigen KWPN-Wallach Jack Sparrow v. Expression, um 10.40 Uhr. Martha und Jack Sparrow hatten wie auch Lotta und Balsamico schon 2021 zum deutschen Team gehört. Damals gab es Gold.

Alle Ergebnisse finden Sie auch hier.