Gobal Dressage Forum 2018 beim CHIO Aachen und nicht mehr öffentlich

Bildschirmfoto 2018-03-29 um 11.49.23

Vorträge und praktische Demonstrationen wie hier von Ingrid Klimke zum Thema Cavaletti-Arbeit gehörten bislang zum Global Dressage Forum dazu. (© Barbara Schnell)

Seit 2001 gibt es das Global Dressage Forum, ein jährliches Treffen von Reitern, Richtern, Ausbildern und anderen Mitgliedern der Dressurszene, bei dem über die Zukunft des Sports diskutiert wird. Bislang war das GDF öffentlich, die Tickets käuflich. Ab 2018 sind nur noch geladene Gäste zugelassen.

Auch Ort und Zeit wurden geändert. Bislang fand das Global Dressage Forum im Herbst statt und stets auf großen Reitanlagen wie der Academy Bartels in den Niederlanden, Gestüt Blue Hors oder Hof Kasselmann.

2018 wurde das GDF nun auf den 20. Juli verlegt und findet im Rahmen des CHIO Aachen statt. Der Weltreiterverband FEI und der CHIO Aachen unterstützen die Organisation. Die Teilnehmer werden von der Global Dressage Foundation eingeladen.

Thematisch wird es um die Frage gehen, wie man Fortschritt und Innovation in den Dressursport einbringen kann. Ferner werden die Ergebnisse der „Dressage Judges Working Group“ vorgestellt und diskutiert. Und schließlich geht es um die Frage, ob man die Zusammenarbeit verbessern könnte, um die zukünftige Vermarktung des Sports anzukurbeln.

Begründung für den Ausschluss der Öffentlichkeit

Die Entscheidung, aus dem Global Dressage Forum ein „Internal Dressage Forum“ zu machen, war ein gemeinschaftlicher Beschluss des Vorstands der Global Dressage Foundation, der FEI sowie Reitern und Trainern. Man hatte sich im Rahmen des Weltcup-Turniers in Amsterdam darauf verständigt. Der Grund: Die interne Kommunikation innerhalb der „Dressurwelt“ sollte verbessert werden.

Im Vorstand der Global Dressage Foundation sitzen Prinzessin Benedikte von Dänemark (Vorsitzende), Elisabeth Juliano (USA), Madeleine Winter-Schulze (GER), Dr. Wilfried Bechtolsheimer (GBR), Ullrich Kasselmann (GER) und Joep Bartels (NED).

Zu den geladenen Gästen werden Repräsentanten des Internationalen Dressurreiterclubs (IDRC), des IDTC (Trainerclub), IDOC (Offizielle), AIDEO (Veranstalter) sowie der Arbeitsgruppe Dressur in der European Equestrian Federation (EEF) und des FEI Dressur Komitees gehören. Außerdem werden die Equipechefs und eine Auswahl an Pferdebesitzern teilnehmen.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.