Le Mans: Intermédiaire I für Foundation und weitere Schleifen

16-09-d5201c-matthias-alexander-rath-ger-foundation-abreiten_large

Matthias Alexander Rath und Foundation in Wiesbaden. (© www.toffi-images.de)

Im französischen Le Mans steht dieses Wochenende ein Dressurturnier an, bei dem unter anderem die Familie Rath/Linsenhoff am Start ist. Für Matthias Alexander Rath gab es die zweite gelbe Schleife und auch Stiefschwester Liselott Marie Linsenhoff war platziert.

Im Sattel des Hannoveraner Fidertanz-Sohnes Foundation gewann Matthias Alexander Rath nach dem Prix St. Georges nun auch die Intermédiaire I. Diesmal gab es 74,053 Prozent für das Paar. Zweite wurde die Schweizerin Birgit Wientzek Pläge im Sattel des neunjährigen, ebenfalls hannoversch gezogenen Hot Secret v. Hotline-Sandro Hit mit 72,579 Prozent. Dahinter reihte sich die Britin Maria Eilberg mit Sarotti ein, einem zehnjährigen Oldenburger Hengst v. Sir Donnerhall (71,026 Prozent).

Mit Matthias Raths anderem Pferd, dem achtjährigen Oldenburger Beaulieu, der gestern noch Zweiter gewesen war, gab es heute Rang vier mit 69,816 Prozent. Le Mans ist übrigens eine Premiere für den Bentley-Sohn: Sein erster Auslandsstart.

Junioren-Tour

Bei den Junioren gab es heute einen niederländischen Triumph dank Florence Siemer und dem KWPN-Hengst Zidane v. Inspekteur. Mit 71,622 Prozent sicherten sie sich die FEI-Mannschaftsaufgabe vor Carl-Lennart Korsch auf dem zehnjährigen DSP-Hengt Dias Desperados v. Desperados (71,171). Liselott Marie Linsenhoff reihte sich mit einstigen Burg-Pokal Finalisten Danoenchen an dritter Stelle ein (71,081).

Die Schleife um einen Platz verpasst hatten Helena Ernst und Rose Magic. Helena und die westfälische Roh Magic-Tochter wurden mit 66,757 Prozent Sechste, fünf Paare wurden platziert.

Alle Ergebnisse aus Le Mans finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.