Lier: Doppelsieg für Deutschlands Pony-Dressurreiter und Schleifen bei den Children und Junioren

Dressur

(© ww.toffi-images.de)

In Lier findet dieses Wochenende ein internationales Dressurturnier mit Nachwuchsprüfungen statt. Die erste Ausbeute der deutschen Teilnehmerinnen kann sich sehen lassen!

Los ging’s heute mit den Children, also den U14-Jährigen auf Großpferden. Hier war kein Vorbeikommen an der Niederländerin Lara van Nek auf Fariska. Die beiden kamen auf satte 76,061 Prozent. Lisa Steisslinger war die einzige Deutsche der mit gerade mal vier Paaren ohnehin dünn besetzten Prüfung. Im Sattel von Caddylac wurde sie Zweite mit 73,864 Prozent. Die beiden belgischen Reiter, Alexander Goovaerts auf Habiba vh Bloemenhof und Brittany Clabots mit Fluegel belegten in der Reihenfolge die Plätze drei (70,0) und vier (67,424).

Doppelsieg bei den Ponys

Die Mannschaftsaufgabe der Ponyreiter dominierten die deutschen Paare beinahe nach Belieben. Allen voran Shona Benner und ihr Der Kleine Sunnyboy, die mit 73,476 Prozent den Sieg davontrugen. Dahinter reihte sich Antonia Busch-Kuffner mit Daily Pleasure ein. Sie erhielt 72,190 Prozent. Einzig die niederländische EM-Bronzemedaillengewinnerin Micky Schelstraete konnte mit Elin’s Noncisdador die deutsche Phalanx durchbrechen und reihte sich als Dritte ein (71,810).

Die Plätze vier und fünf waren dann wieder deutsch besetzt mit Johanna Kullmann auf Champ of Class (71,381) und Lucie-Anouk Baumgürtel im Sattel von Coriander (71,286).

Nächster Erfolg für Micky Schelstraete

Die 14-jährige Micky Schelstraete hat ihren internationalen Einstand bei den Junioren mit einem Sieg gefeiert. Im Sattel des achtjährigen Apache-Sohnes Grand-Charmeur gewann sie die Junioren-Mannschaftswertung mit 71,616 Prozent.

Geschlagen geben musste sich Lucie-Anouk Baumgürtel auf Sweetheart mit 71,212 Prozent. Sie ist derselbe Jahrgang wie die Niederländerin Schelstraete, hat aber im Januar Geburtstag gehabt und ist also schon 15 Jahre alt.

Den dritten Platz sicherte sich die Belgierin Katelijne Maes auf Ibou van de Kapelhoef mit 69,596 Prozent, gefolgt von Nele Löbbert und Fairway mit 68,788 Prozent.

Mit Franziska Noelken ist noch eine dritte deutsche Teilnehmerin am Start. Auf Rigamento Royal gab es heute Rang acht mit 67,172 Prozent.

Semmieke Rothenberger an der Spitze bei den Jungen Reitern

Den Abschluss machten heute die Jungen Reiter in Lier. Semmieke Rothenberger und Dissertation gingen früh in Führung mit ihren 73,333 Prozent und gaben die Pole Position auch bis zum Schluss nicht mehr her. Die Plätze zwei und drei waren niederländisch besetzt mit Thalia Rockx auf Gerda Nova (70,735) und Febe van Zwambagt im Sattel von FS Las Vegas (69,706).

Außer Rothenberger waren noch Sophia Reef und Rue Noblesse bei der Generation U21 am Start. Mit 68,137 Prozent wurden sie Sechste in dem mit 18 Paaren besetzten Feld.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.