Louisdor-Preis: Geraldine und Duke of Britain bereits qualifiziert

Reitturnier, Dressur

Ingrid Klimke und Geraldine in der Qualifikationsprüfung zur Louisdor-Preis-Finalprüfung Horses & Dreams meets Austria 2017. Foto: v. Korff (© von Korff)

Bevor die Reise für Ingrid Klimke Richtung Badminton weitergeht, nimmt sie noch schnell den zweiten Platz in der Louisdor-Preis Qualifikation mit Geraldine macht. Gewonnen hat die Prüfung Frederic Wandres auf Duke of Britain.

Auftakt der Louisdor-Preis Qualfikationsserie war Hagen Horses & Dreams. Die zwei besten Pferden qualifizieren sich direkt für das Finale am vierten Adventswochenende in Frankfurt. An Frankfurt dürfte Ingrid Klimke bereits gute Erinnerungen haben, wurde sie dort im letzten Jahr mit ihrem Hengst Franziskus und ihrer Stute Geraldine Zweite und Dritte im Nürnberger Burgpokal. In diesem Jahr steht der Louisdor-Preis auf dem Zettel und zumindest Geraldine hat ihr Ticket bereits gelöst.

 

Gewonnen hat den Grand Prix Frederic Wandres auf seinem zehnjährigen Dimaggio-Sohn Duke of Britain. Außer Richter bei E sahen den Lokalmatador aus Hagen alle Richter an erster Stelle vor Ingrid Klimke. 74,352 Prozent reichten heute für den Sieg. An oberster Stelle des Podiums hatte der Richter bei E Ingrid Klimke und ihre neunjährige Fürst Grandios-Tochter Geraldine gesehen, doch glatte 73 Prozent reichten „nur“ für Platz zwei. Direkt dahinter platzierte sie sich mit ihrem ebenso neunjährigen Fidertanz-Sohn Franziskus, der 72,116 Prozentpunkte sammelte. Da nur die besten Zwei heute das direkte Finalticket ziehen konnten, muss Franziskus sich an einer der nächsten Stationen dafür qualifizieren. Gelegenheit bekommt die Münsteranerin mit ihrem Hengst noch ausreichend.

Weitere Stationen

Für den Louisdor-Preis können in Deutschland acht- bis zehnjährige Nachwuchsdressurpferde qualifiziert werden. Ziel ist es, den Nachwuchs behutsam an den Grand Prix-Sport heranzuführen. Zwar enthält die Qualifikationsprüfung Elemente aus dem „richtigen“ Grand Prix, doch werden z.B. weniger Serienwechsel gefordert. Als nächste Qualifikationswertung steht Wiesbaden auf dem Zettel.

2. bis 5. Juni Wiesbaden

23. bis 25. Juni Heroldsberg

17. bis 20. August Schenefeld

21. bis 24. September Darmstadt-Kranichstein

2. bis 5. November Oldenburg

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.