Odense: Edward Gal gewinnt erste Dressur-Weltcup-Qualifikation

Auf den ersten beiden Plätzen hat sich nichts getan nach dem Grand Prix für die eigentliche Weltcup-Qualifikation der Dressurreiter im dänischen Odense im Rahmen der Grand Prix Kür. Aber im deutschen Lager hat es einen Platzwechsel gegeben.

Edward Gal und der Ferro-Donnerhall-Sohn Undercover auf Platz eins, Adelinde Cornelissen und ihr langjähriger Erfolgspartner Parzival v. Jazz-Ulft auf Rang zwei – da waren sich alle fünf Richter einig. Undercover gaben sie 88,625 Prozent, Parzival 84,30. Bei den Plätzen drei und vier war man sich hingegen nicht ganz so einig. Am Ende ging der dritte Platz an Isabell Werth und ihr EM-Teamgold-Pferd von 2013, den hannoverschen Don Frederico-Warkant-Sohn Don Johnson. Drei Richter sahen das Paar auf Rang drei, zwei auf dem vierten Platz. Insgesamt gab es 80,275 Prozent. Das genügte, um die Dritten des Grand Prix, Ulla Salzgeber und Herzruf’s Erbe auf den vierten Platz zu verdrängen (79,40). Hier vergaben zwei Richter die Platzziffer Drei, zwei andere die Vier und einer die Fünf.

Sönke Rothenberger konnte sich bei seinem Weltcup-Debüt im Sattel des Rheinländers Favourit, den er jüngst von seiner Schwester Sanneke übernommen hat, lieferte die drittbeste deutsche Leistung: Rang sieben mit 74,750 Prozent. Mannschaftswelt- und -europameisterin Fabienne Lütkemeier steuerte ihr Zweitpferd Qui Vincit Dynamis auf den 10. Rang mit 71,375 Prozent.

Weitere Ergebnisse der Weltcup-Quali

Einen richtigen Lauf haben derzeit die beiden Holsteiner Jörg Naeve und Cashflow. Nach ihrem Sieg im Großen Preis von Kiel am vergangenen Sonntag wurden sie heute Vierte im Hauptspringen von Odense. Der Sieg ging an die Irin Jessica Kürten auf Arezzo vor Andreas Schou (DEN) mit Allstar und dem Letten Kristaps Neretnieks auf Caramsin. Nisse Lüneburg und Westbridge trugen mit einem sechsten Platz zum guten Abschneiden der deutschen Delegation bei.

Sowohl Johannes Ehning mit Salvador V, als auch Tim Rieskamp-Gödeking auf Quapitola de Beaufour und Jan Sprehe mit Areno gaben hingegen auf.

Die Ergebnisliste des Großen Preises finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.