Pforzheim: Siegreiche Drei-Sterne-Premiere für Dorothee Schneider und Sisters Act

KRONBERG _ Int. Festhallen Reitturnier Schafhof Edition 2020

Dorothee Schneider und Sisters Act MT OLD sicherten sich die Einlaufprüfung für das Nürnberger Burg-Pokal Finale 2020. (© www.sportfotos-lafrentz.de)

Dass sie zu den absoluten Überfliegerinnen im Stall von Dorothee Schneider gehört, hat die ehemalige Bundeschampionesse Sisters Act schon mehrfach unter Beweis gestellt. Und auch heute konnte die Oldenburger Stute bei den Dressurtagen in Pforzheim glänzen.

„Für die neunjährige Sisters Act MT OLD stand heute in Pforzheim die erste Drei-Sterne-Prüfung auf dem Programm. Sisters hat die neuen Aufgaben toll gemeistert und die Prüfung direkt mit 70,78 Prozent gewonnen“, schwärmte Dorothee Schneider nach ihrem Ritt. „Natürlich merkt man gerade den noch unerfahreneren Pferden an, dass sie in den vergangenen Monaten nicht auf dem Turnier waren und so haben sich heute ein paar kleine Fehler eingeschlichen. Ich bin aber super stolz auf Sisters und freue mich, wie mühelos ihr der Sprung in die Drei-Sterne-Tour gelungen ist.“

Tatsächlich ist der letzte öffentliche Auftritt der Sandro Hit-Tochter aus dem Besitz von Elisabeth Max-Theurer schon fast vier Monate her. Ende Dezember gewann sie in Kronberg zunächst die Einlaufprüfung für den Nürnberger Burg-Pokal, musste sich dann allerdings im Finale Matthias Rath und Destacado geschlagen geben. Heute konnte sie hingegen alle anderen Pferde hinter sich lassen.

Zweite wurde Ann-Kathrin Lindner mit Lord of Dance alias „Paul“, der für seine Vorstellung von den Richtern 69,34 Prozent erhielt. Für den neunjährigen Wallach v. Lingh-Jazz Time war es ebenfalls die erste Drei-Sterne-Prüfung seines Lebens. Platz drei ging an Pferdewirtschaftsmeisterin Jennifer Buda und Daily Fun, die auf 68,728 Prozent kamen.

Alle Ergebnisse aus Pforzheim finden Sie hier.