Redefin: Isabel Freese mit Fürst Levantino für Burg-Pokal qualifiziert

Isabel Freese (li.) mit Fürst Levantino und Ingrid Klimke auf Franziskus, Siegerinnen der Einlaufprüfung des Nürnberger Burg-Pokals 2016 in Hagen.

2016 gewann Freese mit Klimke die Einlaufprüfung in Hagen. Im Finale ritt sie Vitalis. In diesem Jahr soll Fürst Levantino den Sieg holen. (© www.sportfotos-lafrentz.de)

Die Norwegerin Isabel Freese hat Fürst Levantino zum Nürnberger Burg-Pokal qualifiziert. Zweite ist Kira Wulferding mit Soiree D’Amour.

Die dritte Qualifikationsetappe zum Nürnberger Burg-Pokal fand beim CDN in Redefin statt. Die besten zwölf Paare der Einlaufprüfung ritten heute Mittag um das Ticket für das Finale beim Frankfurter Festhallen Turnier im Dezember. Dominiert wurden Einlaufprüfung und Qualifikation von der Norwegerin Isabel Freese und ihrem Fürst Romancier-Sohn Fürst Levantino. Sie gewannen den heutigen St. Georg Special mit 77,089 Prozent. Alle fünf Richter sahen die Norwegerin, die in Mühlen reitet, an der Spitze mit dem neunjährigen Oldenburger Wallach. Im letzten Jahr gewann sie das Finale des Burg-Pokals mit Vitalis vor Ingrid Klimke.

Die Platzierten

Kira Wulferding hatte schon in der Einlaufprüfung den zweiten Platz mit Soiree D’Amour v.San Amour belegt. Heute kamen sie mit 74,927 Prozent nicht an der Norwegerin vorbei. Dritter wurde Lokalmatador Ronald Lüders, mehrfacher Landesmeister in Mecklenburg-Vorpommern. Mit dem erst siebenjährigen Quaterback-Sohn Quantaz ritt er zu 71,415 Prozent. Lüders hatte, wie auch Matthias Bouten, zwei Pferde unter den besten Zwölf. Fünfter wurde er mit Fuggers Black Pearl, einer Fürst Fugger-Tochter, die ebenfalls erst sieben Jahre alt ist (71,293). Vierter wurde Holga Finken mit dem Hannoveraner Hengst Don Frederic v. Don Frederico (71,341). Matthias Bouten, der die achtjährigen Hengste Bodyguard und Quantum Vis dabei hatte, wurde Neunter (69,049) und Zehnter (67,488).

Hier finden Sie alle Ergebnisse.

Stationen

Die nächste Qualifikation für das Finale ist am nächsten Wochenende vom 19. bis 21. Mai 2017 in Lübeck, bei den Lübecker Reitertagen möglich.

München-Riem / Pferd International: 25. bis 28. Mai

Balve/ Balve OPTIMUM: 8. bis 11. Juni

Berlin-Bonhomme/ Dressurturnier Gestüt Bonhomme: 15. bis 18. Juni

Bettenrode/ Bettenröder Dressurtag: 6. bis 9. Juli

Neu-Anspach/ Dressurfestival Wintermühle: 27. bis 30. Juli

Schenefeld/ Schenefelder Sommerturnier 2017: 17. bis 20. August

Donaueschingen/ CHI Donaueschingen: 14. bis 17. September

Nürnberg/ Faszination Pferd: 31. Oktober bis 5. November

Das Finale findet vom 14. bis 17. Dezember beim Festhallen Turnier Frankfurt statt.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.