CSI3* Redefin: Holger Wulschner Sieger im Großen Preis

Platz drei in Oliva Nova: Holger Wulschner und Cha Cha Cha

Holger Wulschner mit Cha Cha Cha in Oliva Nova. (© www.toffi-images.de (Archivbild))

Den Sieg im Dreisterne-Springen in Redefin fährt Holger Wulschner ein. Platz zwei und drei gehen in die Niederlande.

Über eine Sekunde schneller war Holger Wulschner mit dem Holsteiner Hengst Cha Cha Cha im Stechen und heimste damit den Sieg plus 12.500 Euro ein. Platz zwei und drei gingen an die Niederländer Doron Kuipers und Michel Hendrix. Kuipers brauchte auf dem neunjährigen Holsteiner Charley knapp eine Sekunde länger, die Uhr stoppte nach 40,88 Sekunden. Landsmann Michel Hendrix und der Fuchswallach Baileys müssen sich mit 41,56 Sekunden mit Platz drei zufrieden geben.

Insgesamt zehn der 41 startenden Reiter schafften es nach dem ersten Umlauf ins Stechen. Darunter auch Weltcupsechster Guido Klatte jr., der den zehnjährigen Hannoveraner Asagan dabei hatte. Sie wurden Siebter in 44,17 Sekunden und einem Abwurf. Der Nationenpreis-Sieger aus Lummen (BEL), André Thieme, ritt den Contender-Sohn Cupertino. Mit 16 Strafpunkten aus dem Stechen reichte es nur für Rang zehn.

Hier sind die vollständigen Ergebnisse.