Riesenbeck: Bianca Nowag und „ihr Riesenbaby“ eine U25-Klasse für sich, EM-Team steht

Damons Delorange

Jil-Marielle Becks und Damon's Delorange bei der Piaff Förderpreis-Etappe in Verden 2018. (© Stephan Bischoff)

In Riesenbeck fand dieses Wochenende die entscheidende Sichtung für die U25-Europameisterschaften der Dressurreiter. Einen Sieg auf ganzer Linie feierte Bianca Nowag dabei, dicht gefolgt von einer weiteren Deutsche Bank Reitsport-Akademistin.

Im Sattel ihres neuen Stars Sir Hohenstein v. Sir Donnerhall gewann Bianca Nowag alle Wertungsprüfungen jeweils vor der EM-Titelverteidigerin Jil-Marielle Becks, die allerdings nicht EM-Pferd Damon’s Satelite gesattelt hatte, sondern dessen Schwester Damon’s Delorange.

In der Intermédiaire II kamen Nowag und Sir Hohenstein auf 73,579 Prozent und Becks auf 73,341. Dritte war Ann-Kathrin Lindner im Sattel von Sunfire (72,010). Für Bianca Nowag war der Erfolg mit dem vierten Platz von Zweitpferd Luciano perfekt (70,0).

Im U25-Grand Prix kamen Nowag und Sir Hohenstein auf 73,632 Prozent und Becks mit Damon’s Delorange auf 71,752. Dritter wurde diesmal Raphael Netz, ein Schüler der Geschwister Werndl und als Bereiter bei ihnen in Aubenhausen beschäftigt. Er stellte seinen Lacoste für 71,325 Prozent vor. Nowag und Luciano wurden erneut Vierte (70,897).

Was für starke Prüfungsreiterinnen sie sind, demonstrierten Bianca Nowag und Jil Becks dann auch noch einmal in der Kür: 77,30 Prozent für die Siegerin Nowag und 76,550 für Becks. Dritte wurde erneut Ann-Kathrin Lindner (74,225). Raphael Netz reihte sich als Vierter ein (73,783 Prozent).

Der Erfolg von Bianca Nowag ist umso bemerkenswerter angesichts dessen, dass sie und Sir Hohenstein erst seit wenigen Monaten ein Team sind. Der zehnjährige Hannoveraner aus dem Besitz von Michele Widner hat bei Bianca Nowag die Stelle ihrer langjährigen Erfolgsstute Fair Play aka „Mausi“ eingenommen, die aus dem Sport verabschiedet wurde. Über den 1,85 Meter-Hünen Sir Hohenstein sagt Bianca Nowag, er sei „ein Riesenbaby-Kuscheltier“, weil er a) so groß ist und b) so aufmerksamkeitsliebend und verschmust.

Die Nominierten für die Europameisterschaften

Riesenbeck war die entscheidende Sichtung für die U25-Talente für die Europameisterschaften vom 24. bis 28. Juli in San Giovanni, Italien. Nominiert wurden folgende Paare (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Jil-Marielle Becks mit Damon’s Delorange,
  • Raphael Netz mit Lacoste,
  • Bianca Nowag mit Sir Hohenstein (Reserve: Luciano)
  • Ann Kathrin Lindner mit Sunfire (Reserve: Flatley).

Erste Reservereiterin ist Anna-Christina Abbelen mit Henny Hennessy, die zweite Reserve bildet Anna Magdalena Scheßl mit Biedermeier.

Die EM-Reiter bereiten sich im Rahmen eines Trainingslagers auf Gut Ising in Bayern auf die Mission Titelverteidigung in San Giovanni vor. U25-Bundestrainer Sebastian Heinze hat dabei eine neue Unterstützung an seiner Seite: die zweifache Mannschaftsolympiasiegerin Heike Kemmer ist als neue Equipechefin mit dabei.

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.