Saumur: Deutsche Ponyreiter gewinnen Nationenpreis und mehr goldene Schleifen

Nachdem bereits der gestrige Auftakt beim internationalen Jugend- und Drei-Sterne-Dressurturnier von Saumur super gelaufen ist aus deutscher Sicht, ging es heute ähnlich gut weiter.

Denkbar knapp, mit einem halben Pünktchen Vorsprung ließen die deutschen Ponydamen das Team auf Großbritannien hinter sich – 4224 Punkte für Deutschland, 4223,5 für Großbritannien lautete der Endstand. In der deutschen Mannschaft ritten Semmieke Rothenberger auf Deinhard B, Kathrin Wacker mit Moglie, Maike Mende mit Desert Rose und Liselott Marie Linsenhoff auf Massimiliano. Platz drei ging an Dänemark mit 398,5 Punkten.

In der Einzelwertung war Europameisterin Phoebe Peters aus Großbritannien die Beste auf ihrem Pony SL Lucci. Das Talent, das derzeit ein Pferd von Olympiasiegerin Charlotte Dujardin zur Verfügung gestellt bekommen hat für den Sprung in den Juniorensport, erhielt heute 74,795 Prozent. Dicht auf den Fersen waren ihr Semmieke Rothenberger und Deinhard B (74,769). Kathrin Wacker erzielte mit 71,205 Prozent das drittbeste Ergebnis.

In der CDI-Tour der Ponys setzte sich Semmieke Rothenberger mit Zweitpony Golden Girl überlegen an die Spitze des Feldes mit 76,077 Prozent. Meike Mende mit Nobel Nagano wurden Zweite (72,564) vor Lana Raumanns, der mit Den Ostriks Dailan den deutschen Erfolg auf den ersten drei Plätzen perfekt machte (71,692).

Auch bei den Junioren gab es wieder einige Schleifen. Kristin Biermann und San Schufro sicherten sich die FEI-Einzelaufgabe für die Junioren mit 71,395 Prozen vor der Britin Charlotte Fry auf Remming (70,737) und Alexa Westendarp mit Laurea (69,500). Franziska Schwiebert konnte sich auf ihrem Fürst Rohan als Vierte behaupten (69,158).

Auch Oliver Oelrich und Doktor Schiwago hatten bereits gestern eine goldene Schleife. Heute gab es bereits die zweite auf Intermédiaire-Niveau, diesmal mit 70,143 Prozent. Jessica Hoffmann, in Deutschland ansässige US-Amerikanerin, wurde mit Rubinio NRW Zweite (67,429) vor der Französin Marie Emile Bretenoux auf Union (64,095).

Im Grand Prix wechselte Carl Hester und seine Starschülerin Charlotte Dujardin sich auf den vorderen Plätzen ab. Hester und Dances with Wolfes gewannen die Prüfung mit 74,340 Prozent. Dujardin saß diesmal im Sattel von Hesters Championatspferd Uthopia und erhielt 72,260 Prozent für ihre Vorstellung. Der Meister selbst ritt dann wieder das drittplatzierte Pferd, Nip Tuck, der es auf 71,460 Prozent brachte.

Weitere Ergebnisse

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.