Wellington: Adrienne Lyle und Duval gewinnen auch den Grand Prix Special

(© www.toffi-images.de)

Heute stand der Grand Prix Special auf dem Programm beim CDI3* in Wellington. Und wieder ging der Sieg an ein Pferd vom Team Harmony.

Hinter den Harmony Sporthorses verbergen sich die US-Amerikaner Leslie und John Malone, die unweit vom Dressurstadion, in dem das mehrwöchige Adequan Global Dressage Festival stattfindet, eine gr0ße Anlage haben. Sie arbeiten schon lange mit der Britin Susan Pape zusammen, die ja in Deutschland beheimatet ist, und auch mit Michael Klimke.

Die WM-Silbermedaillengewinnerin Adrienne Lyle (USA) reitet zwar normalerweise nicht für das Ehepaar Malone, hat mit ihrem KWPN-Schimmel Harmony’s Duval v. Rousseau aber ein Pferd unter dem Sattel, das die Malones gezogen haben. Schon im Grand Prix waren die beiden das Maß der Dinge gewesen, und heute setzten sie noch einen drauf: wieder ein Sieg, diesmal mit 74,830 Prozent.

Auf Rang zwei liefen die ebenfalls für die USA startende Jennifer Williams und der 18-jährige Milan-Sohn Millione zu ganz großer Form auf und wurden mit einem persönlichen Bestergebnis von 72,192 Prozent belohnt.

Das reichte sogar um die Zweitplatzierten des Grand Prix hinter sich zu lassen, Susan Pape und den KWPN-Hengst Eclectisch v. Zenon, der dem Team von Harmony Sporthorses gehört. Leider misslangen heute beide Wechseltouren, so dass es schlussendlich 71,724 Prozent gab für das Paar.

Alle Ergebnisse finden Sie hier. 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.