Frankfurt: Mac Kinley sagt Tschüss!

Sehen irgendwie beide ein bisschen bedröppelt aus: Mac Kinley und Mario Stevens

(© Julia Rau)

Vor zwei Jahren gewann Mario Stevens‘ Erfolgspferd Mac Kinley den Großen Preis von Frankfurt. Grund genug, die Kulisse des Festhallenturniers zu nutzen, um den bald 18 Jahre alten KWPN-Wallach von der großen Sportbühne zu verabschieden.

Vor dem Großen Preis 2011 wird Mac Kinley zum letzten Mal in seiner Karriere im Rampenlicht stehen.

Der im oldenburgischen Molbergen beheimatete Mario Stevens verdankt dem Goodwill-Nimmerdor-Sohn seine größten Erfolge, wurde unter anderem Vierter der Deutschen Meisterschaften 2008 mit ihm. 
Bis Stevens ihn im Jahr 2007 übernahm, wurde Mac Kinley von Europameister Rolf-Göran Bengtsson geritten. Unter ihm war der Holländer bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen dabei und gewann Silber mit der schwedischen Mannschaft.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.