Auch Göteborg Horse Show fällt 2022 Corona zum Opfer

pvh-190404-wcf-JUMPING I-4533 -min

Alamo unter Steve Guerdat (SUI) in Göteborg 2019 (© Pauline von Hardenberg)

Lange Zeit sah es so aus, als würde in Göteborg die Gothenburg Horse Show, letzte Qualifikation für das Weltcup-Finale 2022, stattfinden können. Doch nun mussten die Veranstalter die Reißlinie ziehen.

Auch in Göteborg regiert Covid. Wegen der schwedischen Corona-Beschränkungen muss die Gothenburg Horse Show  in diesem Jahr gestrichen werden. Das haben die Veranstalter jetzt mitgeteilt. Die schwedischen Gesetze hätten eine Durchführung der Weltcup-Qualifikation in der riesengroßen Arena, dem Scandinavium, mit begrenzter Zuschauerzahl zugelassen.

Allerdings hätten dann pro Veranstaltungseinheit nur jeweils 500 Zuschauer in die Halle in Göteborg gedurft. Unter diesen Bedingung sei die Gothenburg Horse Show leider nicht durchführbar, schreiben die Organisatoren.

„Wir haben jede einzelne Alternative durchgespielt, aber unglücklicherweise kamen wir immer wieder nur bei derselben Entscheidung an. Wir sind wirklich traurig, aber nur so ist es sinnvoll“, sagt Tomas Torgersen, Turnierdirektor von Göteborg. 2023 sollen die besten Spring- und Dressurreiter vom 22. bis 26. Februar in die Metropole im Nordwesten Schwedens reisen, zur Gothenburg Horse Show 2023.