Coronavirus: Kein Horses & Dreams 2020, auch Berufsreiterchampionat Springen fällt aus

Horses-and-dreams-cancelled

Horses & Dreams 2020 wurde wegen des Coroanvirus abgesagt. (© www.st-georg.de)

Nachdem der Coronavirus bereits dafür gesorgt hat, dass momentan fast auf der ganzen Welt keine großen Veranstaltungen mehr stattfinden, wird immer deutlicher: Auch die Turniersaison wird anders ablaufen, als ursprünglich geplant. Das internationale Turnier Horses & Dreams sowie das Berufsreiterchampionat Springen sind nun ebenfalls abgesagt.

Eigentlich hätte Horses & Dreams meets Japan vom 22. bis 24. April in Hagen auf dem Hof der Familie Kasselmann stattfinden sollen. Das internationale Dressur- und Springturnier hat bei vielen Top-Reitern einen festen Platz im Turnierkalender. Unter anderem ist es auch eine Etappe der BEMER Riders Tour, Qualifikation für den Nürnberger Burg-Pokal sowie den Louisdor Preis und Station in Deutschlands U25-Springpokal. In diesem Jahr muss es jedoch ausfallen.

Zunächst hatte man noch versucht, eine andere Lösung zu finden, wie die Veranstalter am 12. März auf Facebook verlauten ließen:

Nun heißt es in einer offiziellen Pressemitteilung: „Bezugnehmend auf die infektionsschutzrechtliche Allgemeinverfügung des Landkreises Osnabrück vom 12.03.2020 sehen wir uns schweren Herzens in der Verantwortung Horses & Dreams meets Japan abzusagen. Aufgrund der aktuellen, durch das Coronavirus verursachten Situation ist es unsere gesellschaftspolitische Verantwortung, die Eindämmung und Bekämpfung der Ausbreitung des Virus zu unterstützen.“

Zudem sei man bereits auf der Suche nach einem Ausweichtermin für die Future Champions in Hagen. Das Jugendturnier ist allerdings erst vom 9. bis 14. Juni geplant – noch sei man optimistisch, dass es auch an diesem Termin stattfinden könne.

Weiterhin heißt es in der Pressemitteilung: „Wie bei der Europameisterschaft 2005 bewiesen wurde, ist der Hof Kasselmann mit seiner besonderen Infrastruktur und der Erfahrung aus über 40 Jahre Pferdesport in der Lage, auf kurzfristige Änderungen in der gesundheitspolitischen Situation zu reagieren. In Abstimmung mit den zuständigen Behörden sind wir bereit ein Prüfungsangebot auf die Beine zu stellen, sollte die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten gewährleistet werden können.“

Wer bereits Tickets im Onlineshop erworben hat, kann sich direkt an den Ticketanbieter Reservix (Tel.: 0180 6050 400) wenden, um sein Geld erstattet zu bekommen.

Auch das für den 16. bis 19. April terminierte Berufsreiterchampionat der Springreiter in Bad Oyenhausen ist aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Im letzten Jahr siegte dort Martin Sterzenbach vor Sandra Auffarth.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.