Mechelen: Die Niederlande vor Exell im Fahr-Weltcup

Logo Jumping Mechelen

(© Logo Jumping Mechelen)

In der Einlaufprüfung der Fahrer bei der Vierspänner-Weltcupetappe in Mechelen war kein Vorbeikommen an Koos de Ronde und Ijsbrand Chardon. Nicht einmal für den Titelverteidiger der Gesamtwertung.

Die Spitzenfahrer lagen verdammt dicht beieinander. Dabei musste der bislang scheinbar unbesiegbare Boyd Exell heute die Holländer Koos de Ronde und Ijsbrand Chardon an sich vorbei ziehen lassen. Alle drei blieben ohne Abwurf. Koos de Ronde kam auf 127,19 Punkte, Chardon auf 128,74 und Exell auf 129,95.

Für die drei deutschen Fahrer Michael Brauchle, Georg von Stein und Rainer Duen blieben nur die letzten drei Plätze. Wobei Europameister Brauchle von der Zeit her Boyd Exell noch aus den Top drei hätte kicken können. Nach 129,14 Sekunden stoppte die Uhr. Hinzu kamen allerdings 15 Strafpunkte für heruntergefallene Bälle, so dass am Ende 144,4 Punkte zu Buche schlugen. Bei Georg von Stein waren es 146,55 (zehn Strafpunkte) und bei Rainer Duen 155,96 Punkte (fünf Strafpunkte).

Alle Ergebnisse

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.