André Thiemes Contanga an Athina Onassis verkauft

André Thiemes Contanga wurde an Athina Onassis verkauft

(© André Thiemes Contanga wurde an Athina Onassis verkauft)

Mit „einem lachenden und einem weinenenden Auge“ hat Springreiter André Thieme seine potenzielle Championatsstute Contanga verkauft. Es wird sich gelohnt haben. Die elfjährige Stute ist in den Stall der Milliarden-Erbin Athina Onassis gewechselt.

Nachdem Thieme und die Oldenburger Catoki-Contango-Tochter im Großen Preis von Aachen beim verkürzten Weltfest des Pferdesports Siebte geworden waren, „stand das Telefon nicht mehr still“, erklärte der Mecklenburger der dpa. Schließlich habe er sich schweren Herzens entschieden, die Stute zu verkaufen. „Ich habe auch eine Verantwortung gegenüber meinem Stall und meinen Angestellten.“

Bundestrainer Otto Becker sagte: „Ich bedauere den Verlust mit Blick auf die EM, kann André aber auch verstehen.“ Zumal ja bereits Marcus Ehnings Cornado verletzungsbedingt ausfällt für Aachen. Allerdings hat Thieme mit dem elfährigen Wallach Conthendrix noch ein Pferd im Stall, mit dem er zum A-Kader gehört. Und einen Teil der Einnahmen aus dem Contanga-Verkauf hat der dreifache Derby-Sieger in die neunjährige Zukunftshoffnung Cellisto investiert.

Athina Onassis war in der letzten Zeit ohne Spitzenpferd, nachdem im vergangenen Dezember ihre Championatsstute Camille eingeschläfert werden musste, weil sie sich bei einem Sturz im Rahmen des CHI Genf irreparable Verletzungen zugezogen hatte. Allerdings ist bisher nicht bekannt, ob Onassis Contanga selbst reiten will oder ob die Stute möglicherweise auch für ihren Ehemann bestimmt ist, den Brasilianer Doda de Miranda.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.

Schreibe einen neuen Kommentar