Dressurpferdeweltmeister Sa Coeur jetzt unter Michael Eilberg

Sa Coeur auf dem Weg zum Weltmeistertitel der sechsjährigen Dressurpferde 2013.

Sa Coeur auf dem Weg zum Weltmeistertitel der sechsjährigen Dressurpferde 2013. (© von Korff)

Zweifacher Weltmeister der jungen Dressurpferde, 2,31 Millionen-Preisspitze der Performance Sales International und jetzt in britischem Beritt: der Oldenburger Sa Coeur.

Fünf– und sechsjährig hatte der auf Gestüt Lewitz gezogene jetzt acht Jahre alte Oldenburger Sa Coeur v. Sir Donnerhall-Don Davidoff unter Eva Möller die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Verden für sich entschieden. Danach war er 2012 über die P.S.I.-Auktion von Paul Schockemöhle und Ulli Kasselmann für 2,31 Millionen Euro nach Russland verkauft worden – genau wie die 1,1 Millionen-Preisspitze von 2011, Der Designer v. De Niro-Weltmeyer. Letzterer steht schon länger bei Michael Eilberg zur weiteren Ausbildung. Sa Coeur war bis dato noch immer von Eva Möller geritten worden. Bis jetzt. Seit einigen Wochen steht nun auch er bei Eilberg im Stall und soll sich „gut eingelebt haben“, wie Eilberg dem britischen Magazin Horse & Hound versicherte.

Nach dem Verkauf seines WM- und EM-Pferdes Half Moon Delphi hat Michael Eilberg damit eine regelrechte Phalanx talentiertester Nachwuchdressurpferde im Stall stehen: Sa Coeur und Der Designer und natürlich Woodlander Farouche, die unter ihm selbst ebenfalls zweimal Weltmeisterin der jungen Dressurpferde war und wie die beiden anderen derzeit in der kleinen Tour eingesetzt wird.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.