Eine Tochter für Ingrid Klimkes Escada

Ingrid Klimke (GER) und Escada

Ingrid Klimke und Escada beim CICO Aachen (© Toffi)

Happy Birthday! Ingrid Klimkes Mannschaftswelt- und -europameisterin Escada hat ein Stutfohlen v. Conthargos zur Welt gebracht.

Vor zwei Jahren bereitete eine Verletzung beim Wiesbadener Pfingstturnier der Karriere von Ingrid Klimkes Championatsstute Escada ein jähes Ende. Nun ist die Hannoveraner Stute v. Embassy-Lehnsherr-Cardinal xx Mama geworden. Es ist ein Mädchen, eine Tochter von Conthargos, die im Stall von Familie Stuhtmann zur Welt kam. Hier schließt sich der Kreis, denn die Stuhtmanns haben auch Escada gezogen.

Unter Ingrid Klimke gehörte Escada zu den besten Vielseitigkeitspferden der Welt. Sie siegten im CCI4* von Luhmühlen, holten Mannschaftsgold und Einzelbronze bei der EM 2013 in Malmö und wurden Mannschaftsweltmeister in der Normandie 2014.

Ausgebildet wurde die Embassy-Tochter von Andreas Brandt. Er hat sie dreijährig angeritten und weiter gefördert. Fünfjährig holte Escada Silber beim Bundeschampionat. Dritter war damals übrigens ihr heutiger Stallgenosse Parmenides, damals bereits vorgestellt von Ingrid Klimke. 2011 gab es eine weitere Silbermedaille für Escada, diesmal bei den Weltmeisterschaften der jungen Vielseitigkeitspferde in Lion d’Angers. Danach musste Andreas Brandt sich von dem Megatalent trennen. Madeleine Winter-Schulze sicherte Escada für Ingrid Klimke.

Quelle: www.buschreiter.de

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.