Holländisches Championatspferd Siro geht in Rente

Danielle Heijkoop auf Siro bei den Stuttgart German Masters (© www.toffi-images.de)

Danielle Heijkoop hat beschlossen, ihren nun 18 Jahre alten Erfolgspartner Siro in den Ruhestand zu schicken.

Danielle Hijkoop und Siro waren am vergangenen Wochenende noch beim CHIO Rotterdam am Start, wo sie  Zweite in der Kür wurden. Das sei eine gute Gelegenheit, dem Gribaldi-Sohn einen würdigen Abschied vom großen Sport zu bereiten.

Karriere

Der Schwarze hat Danielle Heijkoop den erfolgreichen Übergang vom Nachwuchs- in den Seniorensport zu verdanken. Trainiert von Anky van Grunsven waren die beiden zunächst in der U25-Tour erfolgreich und holten 2013 schließlich Silber bei den Holländischen Meisterschaften. Daraufhin durften sie mit zu den Europameisterschaften in Herning, wo die Mannschaft Silber gewann und Heijkoop und Siro Zwölfte in der Einzelwertung wurden. Im Jahr darauf waren sie Sechste beim Weltcupfinale in Lyon.

200-Prozent-Pferd

Danielle Heijkoop hat den Schwarzen vierjährig unter den Sattel bekommen. Entdeckt wurde er von ihrer Mutter. Zuerst war sie gar nicht so angetan von dem etwas herben Charme des Wallachs. Aber sie weiß, was sie tatsächlich an ihm hatte: „Siro hat immer 200 Prozent gegeben. Er war vielleicht nicht das schönste Pferd und man brauchte sicherlich eine Gebrauchsanweisung. Aber er hat mich nie enttäuscht. Ihm verdanke ich meine sportlichen Erfolge. Der zweite Platz in der Kür in der Heimatstadt war ein schöner Abschluss unserer 14-jährigen Zusammenarbeit. Das war sicherlich keine leichte Entscheidung. Aber ein Pferd wie Siro hat man nur einmal im Leben. Darum möchte ich ihn in den Ruhestand verabschieden, solange er noch fit ist.“

www.danielleheijkoop.com

 

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.