Holsteiner Hengst Carinjo verabschiedet sich aus dem Sport

Bildschirmfoto 2017-12-11 um 16.28.08

Jahrelang war der einstige Siegerhengst Carinjo hoch erfolgreich im internationalen Sport, zunächst unter Thomas Voß, dann mit Patrice Delaveau. Nun geht er endgültig in die Zucht.

Der 16-jährige Holsteiner Hengst Carinjo v. Cascavelle-Landgraf war Siegerhengst der Holsteiner Körung in Neumünster 2003. Erwartungsgemäß absolvierte er seine Hengstleistungsprüfung mit Höchstnoten für sein Springtalent. Unter Thomas Voß ging er 2010 seine ersten internationalen Turniere und war auf Anhieb siegreich. Von Stuttgart bis Aachen, von Chernyakhovsk bis Falsterbo waren die beiden hoch erfolgreich im Einsatz, ehe Carinjo 2012 an das Haras des Coudrettes verkauft wurde. Patrice Delaveau bekam ihn zu reiten und war mit ihm ebenfalls bei unzähligen Gelegenheiten im Geld. Im Frühjahr hatte Carinjo sich eine Verletzung zugezogen. So entschieden die Besitzer, den nächstes Jahr 17-jährigen Hengst aus dem Sport zu nehmen.

Zukunft in der Zucht

Aus Carinjos Nebenbeschäftigung, der Zucht, wird nun eine Vollzeittätigkeit. Dass Carinjo sein Talent weitergibt, hat er bereits hinreichend demonstriert. So haben seine Nachkommen schon jetzt beinahe so viel Geld zusammengesprungen wie ihr Vater. 44 sind in Springen der Klasse S erfolgreich. Dazu zählt z.B. Winzerin von Jörne Sprehe. Zudem kann Carinjo bereits auf sechs gekörte Söhne verweisen und 53 Zuchtstuten.

Patrice Delaveau selbst hat den Abschied auf seiner Facebook-Seite bekannt gegeben.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.