Ingmar de Vos will FEI-Präsident werden

Generalsekretär ist er schon, jetzt strebt der Belgier Ingmar de Vos auch das Präsidentenamt beim Weltreiterverband FEI an. Er ist nun der fünfte Europäer, der Interesse zeigt, Prinzessin Hayas Rolle zu übernehmen.

Nicht nur das, de Vos würde gerne eine Doppelrolle übernehmen, Generalsekretär und Präsident der Internationalen Reiterlichen Vereinigung in Personalunion. Laut den Statuten des Verbands wäre das machbar.

Neben Ingmar de Vos haben sich beworben: John McEwen aus Großbritannien, Pierre Durand aus Frankreich, Ulf Helgstrand aus Dänemark und Pierre Genecand aus der Schweiz. Die Wahl von Hayas Nachfolger steht für den 14. Dezember an, bei der FEI-Generalversammlung in Baku, Aserbaidschan.