Sanneke Rothenberger verliert Goldpferd Deveraux

Sanneke Rothenberger und Deveraux (© von Korff)

Nicht weniger als zehn Gold- und zwei Silbermedaillen hat Sanneke Rothenberger mit Deveraux bei Europameisterschaften aller Nachwuchsaltersklassen gewonnen. Anfang des Jahres wurde „Devil“ offiziell aus dem Sport verabschiedet. Er konnte seine Rente nicht lange genießen.

Gonnelien Rothenberger, die selbst Olympia-Medaillen geschmückte Mutter von Sanneke, Sönke und Semmieke Rothenberger, hat auf der Website der Familie einen Abschiedsbrief an Deveraux geschrieben. Sie spricht darin von „einem Kampf“, den der Oldenburger „nicht gewinnen konnte“.

Es war eine Kolik, die Deveraux zum Verhängnis wurde. Er wurde noch operiert, aber die Ärzte in der Klinik konnten ihn nicht retten.

Lange Erfolgsgeschichte

Deveraux war ein Oldenburger v. De Niro aus der Odelia v. Rohdiamant. Zur Welt kam er bei Auguste Berding in Dinklage. Er wurde in Westfalen gekört, war als Hengst aber im Umgang so schwierig, dass man sich entschloss, ihn zu legen. Seine Grundausbildung erhielt der schicke Schwarze von der Niederländerin Miranda Rongen. Unter ihr wurde er sechsjährig Weltmeister der jungen Dressurpferde in Verden.

Dort entdeckte ihn Sven Rothenberger und erkannte in ihm ein potenzielles Championatspferd für Tochter Sanneke. Er wechselte Ende 2006 zu Familie Rothenberger. 2009 gewannen die beiden dreimal Gold bei den Junioreneuropameisterschaften in Ermelo.

Im ersten Junge Reiter-Jahr 2010 gab es neben Mannschaftsgold zweimal Silber bei der EM in Kronberg. 2011 folgte dann das nächste Titel-Triple, diesmal bei der EM in Broholm.

Die Krönung der gemeinsamen Laufbahn des Paares waren die U25-Europameisterschaften in Hagen 2016. Es war das erste Mal, dass für diese Altersgruppe kontinentale Meisterschaften auf Grand Prix-Niveau ausgeschrieben wurden. Deveraux drückte auch diesem Turnier seinen Stempel auf, bescherte seiner Reiterin drei Goldmedaillen.

Zuvor hatten sie übrigens auch schon bei den Senioren vorne mitgemischt und zählten 2015 sogar zum erweiterten Kandidatenkreis für die Europameisterschaften in Aachen.

Auch interessant

Hagen: Sanneke Rothenberger ist U25-Europameisterin

Sein letztes Turnier ging Deveraux, Devil, im September 2016 in Darmstadt-Kranichstein. Anfang des Jahres hatte Familie Rothenberger bekannt gegeben, dass Deveraux nicht mehr in den Sport zurückkehren würde. Eine Verletzung hatte mehr Zeit in Anspruch genommen, als man zunächst gedacht hatte. Darum wollte man ihn lieber in Rente schicken. Die genoss er in den letzten Monaten zusammen mit Sannekes Juniorenpferd Paso Doble. Deveraux wurde 17 Jahre alt.

Nun hat jedes der drei Rothenberger-Kinder eines seiner Pferde verloren. Semmieke musste Abschied nehmen von ihrem Spitzenpony Deinhard B. Sönkes Grand Prix-Lehrpferd Favourit musste nach einem Unfall in der Box eingeschläfert werden.

www.dressurstall-rothenberger.de

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.