Superstall 2018 gesucht – jetzt bewerben

Bildschirmfoto 2017-10-19 um 11.08.26

Unter dem Motto „Qualitätsbetrieben gehört die Zukunft“ sucht Schade & Partner bereits zum 13. Mal den Superstall des Jahres.

Die Bewerbungsphase ist eröffnet und ab jetzt können sich wieder Betriebe für den Wettbewerb „Qualitätsbetrieben gehört die Zukunft“ anmelden. Im letzten Jahr war die Preisträgerin Grand Prix-Reiterin Bernadette Brune, die mit ihrem Neubau in der Wesermarsch zeigte, wie pferdegerechte Haltung aussehen kann. Dabei liegt der Schwerpunkt des Wettbewerbs nicht auf der Optik, sondern primär auf der artgerechten Haltung. Schon kleine Details können den Unterschied zu anderen Betrieben machen. Ob Boxenhaltung oder Bewegungsstall – es kommt auf das Haltungsmanagement an.

Eine unabhängige Jury aus Tierärzten und Experten begutachtet die Betriebe, die in die engere Auswahl kommen, mit eigenen Augen und wählt schließlich den Gewinner aus bzw. die Gewinner, denn man kann sich in zwei Kategorien bewerben. Gekürt und prämiert werden die Betriebe dann im Rahmen der Fachtagung „Gesunde Haltung – Gesunde Pferde“, die dieses Jahr am 17. November in Verden stattfindet.

Zur Bewerbung

Betriebe, die sich bewerben möchten, müssen folgende Anforderungen erfüllen:

  • Kategorie 1: Ausbildungs- und Pensionsbetriebe aller Disziplinen, Reit- und Fahrvereine jeder Art. Mindestanzahl Pferde: 15
  • Kategorie 2: Zucht- und Aufzuchtbetriebe (jeder Rasse). Mindestanzahl Pferde: 15, davon aber mindestens 4 Zuchtstuten.

Außerdem können sich noch reine Zucht- oder Aufzuchtbetriebe bewerben. Die Anforderungen bei reinen Zuchtbetrieben sind mindestens 5 Zuchtstuten und bei den Aufzuchtbetrieben sollten mindestens 20 Aufzuchtpferde auf dem Betrieb stehen.

Bewerbungsschluss: 31. Juli 2018

Bei Fragen bitte an office@schadeundpartner.de wenden oder unter 0423/937650 anrufen.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.