Valentina Truppa auf dem Weg der Besserung

Valentina Truppa mit Eremo del Castegno

S´Hertogenbosch (NED) Brabanthallen 21.04.2012 Weltcupfinale Dressur Grand Prix Kür: Valentina Truppa (ITA) freut sich über ihren Ritt mit Eremo del Castegno Foto: Julia Rau Am Schinnergraben 57 55129 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 Rüsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen Geschäftsbedingungen (© Julia Rau)

Die Familie der italienischen Dressurreiterin Valentina Truppa schreibt auf deren Website, dass die 29-Jährige nach ihrem Reitunfall wohl demnächst das Krankenhaus verlassen kann.

Die Ärzte stellen fest, dass sich Allgemein- und neurologischer Zustand der Patientin weiter verbessern. Zwar sei sie noch benommen, aber bei Bewusstsein. Auch könne sie ihre Glieder bewegen. Sie hat sich bereits mit ihren Eltern und ihrem Freund unterhalten und dabei betont, wie ungeduldig sie ist, aus dem Bett herauszukommen. Die Meldung auf Truppas Homepage schließt mit dem Satz: „Valentina Truppa wird das Krankenhaus sehr bald verlassen.“

Der Unfall ereignete sich vor wenigen Tagen bei einem Turnier in Arezzo, wo Truppa mit einem Nachwuchspferd am Start war. Dieses erschrak beim Einritt, stieg und verlor das Gleichgewicht. Truppa stürzte und wurde unter dem Pferd begraben. Sie erlitt schwere Kopfverletzungen bei dem Unglück und wurde zunächst in ein künstliches Koma versetzt.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.