Vielseitigkeits-Weltmeisterin Rosalind Canter ist Mutter geworden

WEB-pvh-180915-WEG Tryon-6099 canter

Rosalind Canter mit Allstar B bei den Weltreiterspielen in Tryon. (© Pauline von Hardenberg)

Auf den Weltmeistertitel folgt das private Glück: Vielseitigkeitsreiterin Rosalind Canter ist zum ersten Mal Mutter geworden. Vergangene Woche brachte die Britin eine gesunde Tochter zur Welt.

Am 8. Juli kam die erste Tochter von Rosalind, „Ros“, Canter und ihrem Partner Chris McAleese zur Welt. „Chris und ich freuen uns, unser kleines Mädchen in unseren Familien willkommen zu heißen. Sie ist schon jetzt brillant und wird bald mit uns Vielseitigkeit reiten“, gab die 33-Jährige auf ihrer Facebook-Seite bekannt. Einen Namen hat die kleine Nachwuchsreiterin allerdings noch nicht. „Wir haben einige Namensideen, aber jetzt lernen wir sie erst einmal kennen. Ich bin nicht die entscheidungsfreudigste Person, also dauert es eine Weile, bis ich eine Entscheidung treffen kann“, sagte Ros Canter gegenüber Horse & Hound.

„Sie ist ein sehr zufriedenes Baby und ein glückliches kleines Mädchen, sie isst gut und schläft gut“, so die frischgebackene Mama. Wann sie wieder in den Sattel steigen wird, stehe aber noch nicht fest. Ihr Erfolgspferd Allstar B, mit dem sie bei den Weltreiterspielen zweimal Gold gewann, sei von ihrem Team zu Hause fit gehalten worden. Wenn alles gut läuft, wolle sie gegen Ende der Saison wieder auf Turnieren starten.

„Ich möchte aber auf keinen Fall zurückkommen, bevor ich dafür bereit bin. Ich werde wieder auf Turnieren zu starten, aber es gibt kein fixes Datum“, beschrieb Canter ihre Zukunftspläne. Und die Olympischen Spiele 2020 in Tokio? „Davon träumt natürlich jeder! Wenn Allstar gut drauf ist und wir in Form sind, bekommen wir vielleicht die Chance daran teilzunehmen.“

Facebook

 

Quelle: Horse & Hound

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.