Vielseitigkeitsreiter Paul Tapner erleidet leichten Schlaganfall nach Sturz

Mitsubishi Motors Badminton Horse Trials 2014

Paul Tapner und Kilronan im Gelände von Badminton 2014. (© Kit Houghton)

Der in Großbritannien beheimatete australische Vielseitigkeitsreiter Paul Tapner war vergangene Woche bei einem Ausritt gestürzt – mit Folgen.

Bei den Untersuchungen im Krankenhaus stellte sich heraus, dass Paul Tapner zwei „winzige Blutungen“ im Gehirn hat, wie die Familie per Pressemitteilung bekannt gegeben hat. Eine davon habe einen leichten Schlaganfall verursacht. Tapner sei aber bei vollem Bewusstsein und beginne, sich zu erholen. Die Prognose sei gut. Es gebe allem Anschein nach „keinen Grund, warum Tapner sich nicht vollständig erholen“ sollte. Doch dieser Weg werde Wochen, möglicherweise auch Monate dauern.

Paul Tapner hatte Australien bei zwei Weltreiterspielen vertreten, 2010 in Kentucky auf Inonothing und 2014 in Caen mit Kilronan. Mit Inonothing gewann der 45-Jährige 2010 zudem den CCI4* in Badminton.

In den vergangenen Jahren war es ruhiger geworden um Tapner, weil er sich beruflich umorientiert hat und in leitender Funktion für die Event Rider Masters-Serie aktiv wurde.

www.horsetalk.co.nz

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.