Young Riders Academy 2018: Der neue Jahrgang steht fest

YoungRidersAcademy

Die Young Riders Academy fördert in diesem Jahr insgesamt 13 junge Talente im Springsattel aus ganz Europa. (© Fabio Pertroni)

Die Young Riders Academy geht in die mittlerweile fünfte Runde. Jetzt ist bekannt gegeben worden, welche jungen Talente im Springsattel dem neuen Jahrgang angehören. Auch ein deutscher Reiter darf von dem Förderprogramm profitieren.

„Das war eine richtig schwere Aufgabe!“ ließ das diesjährige Auswahlgremium für die Young Riders Academy 2018 verlauten. Marco Kutscher, Dirk Demeersman, Emile Hendrix und Gianluca Bormioli entschieden gemeinsam mit dem Vorstand der Academy, welche jungen Springreiter in den neuen Jahrgang des Förderprogrammes aufgenommen werden. Kriterien für die Auswahl waren die persönliche Einstellung, Motivation, reiterliche Fähigkeiten und Turnierergebnisse der Kandidaten. Im Vorfeld hatten die nationalen Verbände – hierzulande also die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) – insgesamt 28 geeignete Nachwuchsreiter im Alter von 18 bis 23 Jahren vorgeschlagen. Sieben davon dürfen am Full Program teilnehmen, sechs Reiter sind für das Educational Program ausgewählt worden. Während im letzten Jahrgang noch drei Deutsche vertreten waren, hat es in diesem Jahr nur Christopher Kläsener in den Kreis der Auserwählten geschafft. Der 23-jährige Bereiter aus dem Stall von Eva Bitter und Marco Kutscher wurde für das Educational Program nominiert.

Full Program

Die Teilnehmer am Full Program werden etwa sechs Monate in einem Profi-Stall verbringen, wo sie ein individuell abgestimmtes Training absolvieren. Markus Beerbaum, Rolf Göran Bengtsson, Henk Nooren, Marco Kutscher, Jos Lansink, Ben Schröder, Gerco Schröder und Wim Schröder werden die Nachwuchsreiter bei sich aufnehmen. Zudem werden diese in den Bereichen Kommunikation, Betriebswirtschaftslehre, Veterinärmedizin, Anti-Doping-Regularien und in Bezug auf Rechtsthemen rund um den Springsport gefördert. Beim Full Program dabei sind:

  • Harry Charles (GBR)
  • Ventsislav Izov (BUL)
  • Lisa Nooren (NED)
  • Jenny Rankin (IRL)
  • Sanne Thijssen (NED)
  • Lisa Ulven (NOR)
  • Chloe Winchester (GBR)

Educational Program

Die Teilnehmer am Educational Program treffen sich an vier oder fünf Terminen, um ebenfalls zu den oben genannten Themen geschult zu werden. Zudem erhält diese Gruppe während der Saison Unterstützung in Form von Lehrgängen, Trainingseinheiten und Einladungen zu Turnieren. Die Lehrgänge in diesem Jahr werden von Jean-Maurice Bonneau, Jos Lansink, Rodrigo Pessoa und Franke Sloothaak abgehalten. Zudem unterstützt Gianluca Bormioli das Trainerteam. Nominiert sind:

  • Pieter Clemens (BEL)
  • Guido Franchi (ITA)
  • Matteo Leonardi (ITA)
  • Dimme d’Haese (BEL)
  • Christopher Kläsener
  • Darragh Ryan (IRL)

Ein erstes Zusammentreffen der beiden Gruppen wird Mitte Juni an der Franklin Universität in Lugano (Schweiz) stattfinden.

Weitere Informationen zur Young Riders Academy finden Sie hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.